Pokémon Go
Now Reading
Wie genau wirkt sich das Wetter in Pokémon GO aus?
0

Wie genau wirkt sich das Wetter in Pokémon GO aus?

by Max Beckmann10. Dezember 2017

Obwohl wir erst später mit dem Wetterupdate gerechnet haben, ist das Feature bereits jetzt im Spiel aktiv und beeinflusst die Pokémon in vierlei Hinsicht.

Woher weiß ich welches Wetter gerade im Spiel ist?

Das Wetter im Spiel, spiegelt immer auch das Wetter in der Realit√§t vor Ort wieder. Leider wissen wir noch nicht welche Quellen Niantic f√ľr die im Spiel vorherrschenden Wetterverh√§ltnisse nutzt oder wie gro√ü der Radius der jeweiligen Fl√§chen ist, die vom Wetter betroffen sind. Aus eigener Erfahrung k√∂nnen wir mit Sicherheit sagen, dass bereits wenige km (ca. 5km) ausreichen um im Spiel ein anderes Wetter zu haben, sodass die Abgleichung mit dem Wetter der Realit√§t durchaus relativ genau ist.

Wer sich jedoch unsicher ist, was genau das Wetter im Spiel darstellen soll, f√ľr den ist unten rechts ein kleiner Button angebracht worden. Klickt man auf diesen, so erscheint eine kurze Einbledung der aktuellen Wetterverh√§ltnisse und eine Erkl√§rung welche Pok√©mon betroffen sind.

Stärkere Pokémon und höherer IV

Aus der Datamine der Version 0.85.2 konnten wir bereits erfahren, dass es einen gewissen Bonus bez√ľglich der individuellen Werte und der Wettkampfpunkte geben wird. In der offiziellen Meldung von Niantic hie√ü es lediglich, dass die Pok√©mon ein h√∂heres Potenzial haben und st√§rker sein werden. Was hei√üt das jedoch in der Realit√§t?

Pok√©mon, die vom Wetter beeinflusst werden, werden durch eine Art Aura gekennzeichnet, die man direkt auf der Karte sehen kann. √Ąhnlich wie die vom Rauch erzeugten Pok√©mon vom Rauch umkreist werden, werden die vom Wetter beeinflussten Pok√©mon von einer bl√§ulichen Aura umkreist.

Die Besonderheit bei diesen Pokémon ist, dass diese eine höhere Chance auf einen guten IV haben und zusätzlich nicht mehr auf Level 30 begrenzt sind, sondern bis Level 35 in der Wildnis zu fangen sind.

Vorsicht beim Wetterumschwung!

Da normalerweise Pok√©mon in der Wildnis bis Level 30 begrenzt sind, gilt diese Anhebung des Levels auf 35 nat√ľrlich nur so lange, wie das entsprechende Wetter vorherrscht. Sobald das Wetter sich √§ndert und der entsprechende Bonus wegf√§llt, √§ndern sich Level und IV des Pok√©mon sofort wieder!

Das hat insbesondere wieder Auswirkungen auf die Nutzer von Livemaps, die sich nun nicht mehr auf den von der Map angezeigten IV verlassen k√∂nnen. Der Wert und das Level stimmen zwar, aber eben nur solange das Wetter nicht schlagartig umschwingt. Ein weiterer Schritt von Niantic um den Livemaps eins auszuwischen. Dies gilt nat√ľrlich nur f√ľr Pok√©mon, die gerade vom Wetter beeinflusst werden.

Boni im Kampf

Wer mit manchen Raidkämpfen noch Schwierigkeiten hat, der sollte sich das Wetter zu nutze machen. Denn je nach Wetter werden nicht nur die wilden Pokémon beeinflusst, sondern auch die Attacken der Pokémon, die ihr im Kampf verwendet. Als Wetterbonus winken etwa 20% mehr Stärke.

Wetter kann bei Raids Vor- und Nachteile haben

Wer in einer Region wohnt, wo eine bestimmte Wettersituation h√§ufig vorherrscht, oder ein Raidboss nur f√ľr kurze Zeit im Spiel verf√ľgbar ist und diese Zeit von einer bestimmten Wetterlage gepr√§gt wird, so hat dies unter Umst√§nden Vor- oder Nachteile f√ľr die jeweiligen Spieler vor Ort.

Wer beispielsweise ein Despotar besiegen möchte und dies bisher zu schwer war, der kann bei bewölktem Wetter mit seinen Machomei (Kampf) 20% mehr Schaden anrichten.

Stärkere Raidbosse, auch beim Fangen!

Ebenso k√∂nnten Spieler, die eine Herausforderung suchen, ein Despotar bei leicht bew√∂lktem Wetter bek√§mpfen. Dieses Mal ist Despotar das Pok√©mon, welches vom Wetter beeinflusst wird. Despotar wird deutlich schwerer zu besiegen sein, aber die Spieler werden daf√ľr belohnt, da das Despotar nach erfolgreichem Kampf nun nicht mehr auf Level 20, sondern auf Level 25 gefangen werden kann. Somit spart man ein wenig Sternenstaub und hat zus√§tzlich eine noch bessere Chance auf ein Despotar mit gutem IV. Der Wert f√ľr ein 100% Despotar auf Level 25 liegt bei 2621 Wettkampfpunkten.

Diese 7 Wetterverhältnisse unterscheided Niantic

Schnee Eis undStahl werden verstärkt

RegenWasser Käfer undElektro

klar –BodenFeuer undPflanze

leicht bewölktNormal undGestein

bewölktFeeGift und

NebelGeist undUnlicht

windigPsychoFlug undDrache

Keine Boni bei starkem Unwetter

Bei extremen Wetterbedingungen, bei denen der Wetterdiest auch häufig Unwetterwarnungen herausgibt, oder sonstige Gefahrensituationen entstehen können, gibt es gar keine Wetterbedingten Boni.

Spieler erhalten in diesem Fall diesen Hinweis, der aussagt, dass Pokémon diese extremen Bedingungen gar nicht mögen. Man wird davor gewarnt bei diesen Bedingungen das Haus zu verlassen und es wird empfohlen den örtlichen Wetterdienst zu konsultieren.

Fazit

Das Wetterfeature ist noch jung, aber eine sehr sch√∂ne √Ąnderung, die wortw√∂rtlich frischen Wind ins Spiel bringt. Die Spielmechanik macht den Aspekt der Augmented Reality noch lebhafter, da die Spielwelt und die reale Welt noch n√§her miteinander verkn√ľpft werden.

Durch diese neuen Gegebenheiten im Spiel ergeben sich neue taktische M√∂glichkeiten, sowohl beim Bek√§mpfen von Raidbossen, als auch beim Fangen neuer Pok√©mon um starke Exemplare von bestimmten Pok√©mon zu erlangen. Eine √Ąnderung, bei der man nun etwas weniger auf sein Gl√ľck angewiesen ist.

Gefällt mir
0%
Nice
0%
Interessant
0%
Naja
0%
Oha..
0%
Nicht cool
0%
Traurig
0%
F*ck
0%
√úber den Autor
Stv. Projektleiter
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich st√§ndig, warum er in diesem "Drau√üen" ist und nicht drinnen, wie fr√ľher. Pok√©monfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.

You must log in to post a comment