Warum Mega-Entwicklungen noch immer nicht durchdacht sind #PokemonGO

Kaum ein anderes Feature in Pokémon GO hat so viele Änderungen erfahren wie die Mega-Entwicklungen. Das Feature wurde im Vergleich zu seiner Einführung deutlich verändert, doch hat in unseren Augen noch viel Potenzial für Verbesserungen.

Mega-Entwicklungen

Mega-Entwicklungen sind temporäre Entwicklungen bestimmter Pokémon, die mit den Spielen Pokémon X und Y erstmals eingeführt wurden. In Pokémon GO wurden die ersten Mega-Entwicklungen am 27. August 2020 eingeführt und kurz nach deren Einführung erntete Niantic scharfe Kritik am damaligen System.
Mega-Entwicklung

Grund für die damalige Kritik war letztlich die Sinnlosigkeit der Mega-Entwicklungen. Spieler konnten Mega-Raids absolvieren um dadurch Mega-Energie zu erhalten. Die Mega-Entwicklung selbst hatte einzig und alleine den Zweck mehr Schaden im Raid zu machen, sodass dieser schneller besiegt wurde.

Je schneller man einen Raidboss besiegt hat, desto mehr Mega-Energie hat man erhalten. Dieser Kreislauf war bereits in sich abgeschlossen und es gab keinen wirklichen Grund überhaupt Mega-Entwicklungen zu nutzen. Auch die Kosten für sowohl die erste, als auch jede nachfolgende Mega-Entwicklung war damals deutlich höher.

Erste Änderungen der Mega-Entwicklungen

Viele Spieler hatten sich laut beschwert über die Paywall, die Niantic mit dem neuen System kreiert hat. Ein Aufschrei, der bis zu den YouTubern durchdrang und selbst Spieler wie BrandonTan91 boykottierten das neue Feature.

Kurz darauf meldete sich Niantic zu Wort und hat das Mega-Feature überarbeitet. Viele dieser Änderungen sind noch bis heute aktiv:
Mega-Entwicklungen

  • Die notwendige Mega-Energie für Pokémon, die man bereits mega-entwickelt hat wurde gesenkt
  • Die Menge an Mega-Energie aus einem Mega-Raid wurde erhöht

Niantic arbeitet außerdem an folgenden Änderungen

  • Spaziere mit deinem Kumpel für Mega-Energie
  • Mehr Wege um Mega-Energie zu sammeln durch Feldforschungen und andere Spielmechaniken
  • Bonus-Bonbons beim Fangen von Pokémon, die den selben Typ haben, wie euer mega-entwickeltes Pokémon
    • angenommen ihr habt also gerade ein Mega-Bibor entwickelt, so erhaltet ihr zusätzliche Bonbons für alle Pokémon des Typs Käfer und des Typs Gift

Weitere Änderungen

Kurz darauf wurden noch kleinere Justierungen am neuen Mega-System vorgenommen wie:

  • Verdient Mega-Energie durch spazieren mit eurem Kumpel
    • Ihr müsst dazu bereits eine Mega-Entwicklung der Familie eures Kumpels durchgeführt haben
  • Erhaltet zusätzliche Bonbons beim Fangen für Pokémon, die den Typen eurer Mega-Entwicklung entsprechen
    • Für Raidbosse gibt es grundsätzlich zusätzliche Bonbons
  • Trainer in eurer Freundesliste mit einer aktiven Mega-Entwicklung werden gekennzeichnet

Mega-Levels

Zuletzt hat Niantic das Feature um Mega-Levels erweitert. Mit diesem neuen Feature können Spieler je nach Mega-Level (0-3) die Entwicklung nach einer bestimmten Zeit kostenlos durchführen und zusätzlich mit steigendem Level zusätzliche Boni aktivieren.

Mehr zu den Mega-Levels könnt ihr hier nachlesen:
Mega-Entwicklung

Probleme mit Mega-Levels

Der eigentliche Sinn und Zweck von Mega-Entwicklungen in den Hauptspielen ist es einen deutlich stärkeren Angreifer im Team zu haben und teilweise einen anderen Typenvorteil im Kampf zu haben.

In Pokémon GO dagegen ist der Zweck der Mega-Entwicklungen zusätzliche Bonbons zu erhalten und zusätzlichen Schaden im Raidkampf zu machen und oftmals liegt darin bereits das Problem.

Beispiel Mewtu Raids

Mewtu ist eines der stärksten Pokémon in Pokémon GO und ein sehr beliebter Raidboss. Crypto-Mewtu ist durch den Crypto-Bonus umso stärker und in der Zukunft wird auch Mega-Mewtu irgendwann im Spiel erscheinen.

Seit jüngstem können alle Spieler ab Level 31 XL-Bonbons sammeln um dann ab Level 40 ihre Pokémon bis Level 50 zu pushen. Für legendäre und mysteriöse Pokémon erhält man garantiert 3 XL-Bonbons, was rein rechnerisch immer noch 99 Raids bedeutet um die notwendigen 296 XL-Bonbons zu erhalten um ein einziges legendäres Pokémon auf Level 50 zu bringen.

Warum Mega-Entwicklungen noch immer nicht durchdacht sind #PokemonGO 1

Bei Crypto-Pokémon, die 360 XL-Bonbons für die Power-Ups benötigen sogar 120 Raids, wenn man jedes einzelne legendäre Pokémon fängt.

Verschicken und Tauschen

Zwar hat man beim Verschicken noch eine zusätzliche Chance auf ein XL-Bonbon, doch dieses ist nicht garantiert. Durch den Tausch kann man bei mindestens 100km Tauschdistanz ein garantiertes XL-Bonbon erzwingen, in der GO-Jahreszeit sogar auch ohne die Distanz, doch auch hier ist die Anzahl der dazugewonnenen XL-Bonbons durch den Spezialtausch limitiert.

Höhere Chancen auf XL-Bonbons

Warum Mega-Entwicklungen noch immer nicht durchdacht sind #PokemonGO 2
XL-Sonderbonbon

Wer eine Mega-Entwicklung aktiviert hat, der erhöht seine Chance auf XL-Bonbons um 10% beim Mega-Level 2 und um 25% ab dem Mega-Level 3. Diese Chance gilt jedoch nur für Pokémon des selben Typs. Wer also zusätzliche Mewtu-XL-Bonbons haben möchte, muss eine Entwicklung vom Typ Psycho aktiviert haben.

Um zu erfahren welches Mega-Level euer Pokémon hat, klickt dazu auf das Mega-Symbol links oben in der Detailansicht eures Pokémon.

Warum Mega-Entwicklungen noch immer nicht durchdacht sind #PokemonGO 3

Anschließend seht ihr dann das genaue Mega-Level und welche Boni damit verbunden sind, oder wie viele Tage (Entwicklungen) bis zum nächsten Level fehlen.

Warum Mega-Entwicklungen noch immer nicht durchdacht sind #PokemonGO 4

Alternativ könnt ihr auch nach „Mega1“ suchen. Dieser Filter zeigt euch alle Pokémon an, die ihr schon mindestens ein mal entwickelt habt. Der Filter Mega2 zeigt euch alle Pokémon, die bereits das zweite Mega-Level erreicht haben und Mega3 zeigt euch alle Pokémon mit dem Maximallevel an.

Widersprüche beim Fokus

Als Spieler steht man nun also vor der Qual der Wahl. Möchte ich eine Mega-Entwicklung aktivieren um zusätzliche Bonbons für einen bestimmten Typ zu erhalten? Oder möchte ich lieber eine Mega-Entwicklung aktivieren, die mir einen Vorteil im Raid verschafft, sodass ich den Raidboss schneller besiegen kann?

In unseren Augen sollte Niantic genau an diesem Aspekt nochmals feilen. Wir können sehr gut nachvollziehen, dass Mega-Entwicklungen zu stark wären, wenn man grundsätzlich für alle Pokémon mehr Bonbons erhalten würde. Wir halten es jedoch durchaus für sinnvoll, wenn zumindest alle legendären und mysteriösen Pokémon, ungeachtet von ihrem Typ, von der zusätzlichen Chance auf XL-Bonbons profitieren würden.

Fazit

Wie schon gesagt sind die Mega-Entwicklungen in Pokémon GO seit ihrer Einführung sehr umstritten und wurden so oft verändert wie kaum ein anderes Feature in diesem Spiel. Wir wären also nicht überrascht, wenn Niantic sich unseren Vorschlag durchliest und diesen letztlich irgendwann auch im Spiel umsetzt.

Was denkt ihr über die Mega-Entwicklungen? Was müsste Niantic noch tun, um diese zu verbessern? Sind sie in euren Augen vielleicht auch schon perfekt? Lasst es uns wissen!

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quellen:
Pokémon GO Blog
GO Games Archiv

Max Beckmann
Max Beckmannhttps://gogames.news
Ihr habt seit mehr als 90 Tagen nicht Pokémon GO gespielt, oder wollt neu mit dem Spiel anfangen? Nutzt meinen Empfehlungscode MCT7FHD9T um zusätzliche Belohnungen im Spiel freizuschalten!
23,032FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren