GBL Love Cup ab 8. Februar

Das Rätseln hat ein Ende, der bisher noch unangekündigte Cup der GO Battle League ist der Love Cup. Alle Infos zum neuen Cup findet ihr hier!

Saison 6

Die 6. Saison der GO Battle League neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. In der Ankündigung zum 2. Teil der 6. Saison wurde unter anderem der Zeitraum für einen neuen Cup bestimmt, der jedoch noch nicht namentlich genannt wurde. Dieses Geheimnis wurde nun gelüftet.

Love Cup

Der Love Cup wurde zunächst nur namentlich in einer der jüngsten Datamines erwähnt. Nun wurde der Blogpost zur 6. Saison erneuert und der Love Cup offiziell angekündigt.

Zeitraum

  • Start: 8. Februar, 22 Uhr deutscher Zeit
  • Ende: 15. Februar, 22 Uhr deutscher Zeit

Regelwerk

Beim Love Cup sind ausschließlich Pokémon erlaubt, deren Farbe als rot oder rosa klassifiziert wird. Schillernde Varianten von Pokémon zählen nicht dazu. Mysteriöse oder legendäre Pokémon sind vom Turnier ausgeschlossen. Gespielt wird dabei in der Superliga bis 1500 WP.

Hinweis: Es gilt die offizielle Klassifizierung der Pokémon, die durch Nintendo und Game Freak festgelegt wurde. Diese ist bei manchen Pokémon durchaus zweifelhaft und sorgt durchaus häufig für Diskussionen.

Zugelassen sind dabei folgende Pokémon, die hier auf dieser Infografik zusammengefasst wurden.

GBL Love Cup ab 8. Februar 1

Meta Analyse

Die Community von Pokémon GO Stadium, einer Plattform für weltweite PVP-Turniere, hat die zugelassenen Pokémon analysiert und die wichtigsten Pokémon vorgestellt.

Charmer

GBL Love Cup ab 8. Februar 2

Pokémon mit der Sofortattacke Charme stehten laut Pokémon GO Stadium im Fokus. Knuddeluff und Pixi haben im Love Cup wenige echte Gegner, da die Anzahl der Stahl-Pokémon stark limitiert ist und auch die Pokémon mit Attacken vom Typ Gift sind limitiert. Man muss also damit rechnen, dass viele Spieler ein oder sogar zwei Pokémon mit Charme im Team spielen werden.

Anti-Charme

GBL Love Cup ab 8. Februar 3

Da Charme vermutlich sehr häufig auftauchen wird, ist es ebenso wichtig Pokémon im Team zu haben, die die Charmer kontern. Das sind Pokémon mit Attacken vom Typ Stahl und Gift und Pokémon vom Typ Feuer, da diese resistent gegen den Typ Fee sind und somit nicht so viel Schaden erleiden.

Pokémon wie Glurak und Fiaro haben ein ausgewogenes Moveset und können gut gegen viele der zulässigen Pokémon eingesetzt werden, insbeondere gegen Pokémon der Typen Kampf, Pflanze und Käfer. Magmar, Magcargo, Camerupt, Furnifraß, Fennexis und Flambirex stellen ebenfalls Alternativen dar, die jedoch trotz ihres Feuertyps schnell von den Charmern besiegt werden.

GBL Love Cup ab 8. Februar 4

Pokémon vom Typ Gift sind stark limtiert im Love Cup. Giflor und Cerapendra sind die beiden stärksten Vertreter dieses Typs, die durch den Typ Gift resistent gegen Fee sind, aber dafür stark anfällig gegen Attacken vom Typ Psycho, wie Konfusion.

GBL Love Cup ab 8. Februar 5

Den Typ Stahl vertreten im Love Cup lediglich Burmadame (Lumpenumhang) und Scherox. Beide können sich effektiv gegen Fee- und Gift-Pokémon durchsetzen, aber haben keinerlei Chance gegen die Pokémon vom Typ Feuer. Burmadame ist etwas defensiver und hält länger durch, während Scherox schnell viel Schaden anrichtet und in seiner Crypto-Variante noch mehr schnellen Schaden austeilen kann.

Wasser

Wasser

Auch wenn man bei den Farben rosa und rot zunächst nicht an Wasser denkt tauchen im Love Cup einige Pokémon vom Typ Wasser auf. Diese können je nach Attacken als Konter gegen die Pokémon vom Typ Feuer dienen, aber auch gegen die Gift- und Pflanzen-Pokémon, je nach Moveset

  • Mamolida hat sehr gute defensive Werte und kann mit Kaskade großen Schaden anrichten und kann gut mit dem Schaden der Charmer mithalten
  • Milotic stellt eine Alternative zu Mamolida dar – ebenfalls großer Schaden durch Kaskade, aber die Lade-Attacken werden etwas schneller aufgeladen
  • Lahmus kann mit Aquaknarre als Angreifer vom Typ Wasser dienen, oder mit Konfusion als Angreifer vom Typ Psycho gegen Gift. Lahmus besiegt außerdem die meisten anderen Wasser-Pokémon im 1:1 Kampf
  • Golking besiegt ebenfalls andere Wasser-Pokémon und hat mit den Legacy Attacken Eissturm, Schlagbohrer und Gifthieb gute Siegeschancen gegen viele Pokémon im Love Cup

Normal

GBL Love Cup ab 8. Februar 6

Pokémon vom Typ Normal sind ausschließlich schwach gegen den Typ Kampf, was diese Pokémon extrem interessant macht als “Safe Switch” (Sicherer Wechsel) im Love Cup, da die Pokémon vom Typ Kampf schwach sind gegen Charme und Konfusion.

  • Schlurplek ist eines der stärksten Pokémon, da es mit Bodyslam bei fast allen Pokémon starken neutralen Schaden anrichten kann und mit Spukball selbst gegen Meditie eine Chance hat. Gegen Irokex hat es jedoch schlechte Karten
  • Schlurp bietet eine Alternative zu Schlurplek mit Blattgeißel statt Spukball gegen die Wasser-Pokémon -> Schlurp benötigt jedoch XL Bonbons um sein volles Potenzial zu entfalten. Es ist also fraglich ob viele Spieler Schlurp im Team haben werden
  • Chaneira hat wie zu erwarten hohe defensive Werte, hat aber keine guten Attacken und benötigt außerdem XL-Bonbons
  • Porygon ist ebenfalls eher unwahrscheinlich im Love Cup, könnte aber hier und da zum Einsatz kommen

Sonstige

Die sonstigen Pokémon passen in keine der oben genannten Kategorien, haben aber trotzdem ihre Berechtigung im Love Cup, da sie in bestimmten Szenarien sehr gute Konter gegen andere Pokémon darstellen.

  • Kinoso in seiner Sonnenform kann als Konter gegen Pokémon vom Typ Pflanze, Käfer oder Stahl eingesetzt werden durch seine Attacke Meteorologe vom Typ Feuer und gegen Pokémon vom Typ Wasser mit der Kombination aus Kugelsaat oder Rasierblatt und Solarstrahl. Kinoso hat jedoch schlechte Karten gegen Feuer-Pokémon. Kinoso könnte gemeinsam mit Giflor in einem Doppel-Pflanze-Team gespielt werden
  • Lektrobal kann die Feuer/Flug-Pokémon, sowie Wasser gut kontern. Gegen Charmer verliert Lektrobal, kann ihnen jedoch meistens ein Schild entlocken und könnte durch den Mangel an Boden-Pokémon ebenfalls als Safe Switch dienen
  • Castellith kann als Konter gegen Feuer eingesetzt werden mit der Attacke Katapult, verliert jedoch gegen Pokémon vom Typ Wasser

Fazit

Der Love Cup ist ein interessantes, geschlossenes Format, was eine spannende Alternative zum regulären Meta der Superliga bietet. Wer also Probleme mit den unendlichen Optionen der offenen Superliga hat, könnte sich im Love Cup deutlich wohler fühlen, da es hier weniger potenzielle Gegner gibt.

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quellen:
Pokewiki
Pokémon GO Blog
Pokemon GO Stadium Meta Analyse
Love Cup Infografic

GBL Love Cup ab 8. Februar 7
Max Beckmannhttps://gogames.news
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich ständig, warum er in diesem "Draußen" ist und nicht drinnen, wie früher. Pokémonfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.
22,237FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren
GBL Love Cup ab 8. Februar 8

Neuvorstellungen