GO Battle League Flying Cup Guide

Am 5. November findet der Flying Cup im Rahmen der GO Battle Night statt. Alle Details zu diesem Mini-Event und die gängigen Angreifer des Cups haben wir für euch zusammengefasst.

Flying Cup

Der Flying Cup war das erste geplante Turnierformat der GO Battle League, welches nur bestimmte Typen zulässt. Aufgrund von technischen Problemen wurde der Flying Cup jedoch ans Ende der Saison verschoben, sodass der Halloween Cup vorher stattfand.
Flying Cup

Eventdetails

  • Start: 5. November 18 Uhr Ortszeit
  • Ende: 5. November 23:59 Uhr Ortszeit
  • Bis zu 25 Sets in der GBL (125 Kämpfe)
  • Tauboga, die im Event zu Tauboss entwickelt werden, erlernen die exklusive Attacke Windstoß
  • Doppelter Sternenstaub für alle Kämpfe

Wichtigste Pokémon

Die wichtigsten Pokémon des Flying Cups seht ihr hier im Überblick. Diese sind nach der Anzahl der potenziellen Siege geordnet. Doch wir möchten hier nochmals genauer auf manche dieser Pokémon eingehen.

GO Battle League Flying Cup Guide 1
  • Mantax – Blubber, Blubbstrahl, Eisstrahl
  • Emolga – Donnerschock, Donnerblitz, Ladungsstoß
  • Aerodactyl (Crypto) – Felswurf, Steinhagel, Eisenschädel
  • Zapdos – Donnerschock, Donnerblitz, Bohrschnabel
  • Aerodactyl – Felswurf, Steinhagel, Eisenschädel
  • Panzaeron – Stahlflügel, Himmelsfeger, Sturzflug
  • Zapdos (Crypto) – Donnerschock, Donnerblitz, Bohrschnabel
  • Panzaeron (Crypto) – Stahlflügel, Himmelsfeger, Sturzflug
  • Grypheldis – Standpauke, Schmarotzer, Spukball
  • Togekiss – Charme, Antik-Kraft, Aero Ass
  • Altaria – Feuerodem, Himmelsfeger, Drachenpuls
  • Arktos (Crypto) – Eissplitter, Eissturm, Antik-Kraft
  • Arktos – Eissplitter, Eissturm, Antik-Kraft
  • Garados (Crypto) – Kaskade, Nasschweif, Knirscher
GO Battle League Flying Cup Guide 2

Aerodactyl

GO Battle League Flying Cup Guide 3

Aerodactyl ist in unseren Augen eines der stärksten Pokémon im Flying Cup, da es mit seinen Attacken vom Typ Gestein gegen alle anderen Pokémon vom Typ Flug sehr effektiv ist. Wir gehen davon aus, dass sehr viele Spieler mit Aerodactyl den Kampf eröffnen werden.

Wer ein Crypto Aerodactyl verwendet muss nicht zwangsläufig Eisenschädel verwenden, da Steinhagel mit Felswurf völlig ausreicht. Durch den zusätzlichen Schaden benötigt man im Normalfall keine Lade-Attacken und Eisenschädel ist sowieso nur gegen andere Aerodactyl effektiv.

Dennoch ist Aerodactyl nicht unbesiegbar.

Emolga & Zapdos

GO Battle League Flying Cup Guide 4

Emolga und Zapdos erfüllen mehr oder weniger den selben Zweck. Beide Pokémon sind vom Typ Elektro und Flug und haben somit nur Schwächen gegen die Typen Eis und Gestein.

GO Battle League Flying Cup Guide 5

Donnerschock und insbesondere Ladungsstoß lädt sehr schnell auf, sodass gerade Emolga sehr schnell Lade-Attacken abfeuern kann um den Gegner unter Druck zu setzen. Lediglich Altaria und Dragoran stehen den Elektro-Attacken neutral gegenüber, Skorgla und Skorgro sind immun gegenüber Elektro.

Mantax & Garados

GO Battle League Flying Cup Guide 6

Mantax ist primär ein Konter gegen Aerodactyl, ebenso wie auch Garados. Garados richtet großen Schaden mit der Sofortattacke Kaskade an, während Mantax den Gegner mit Blubbstrahl schwächt und so selbst weniger Schaden nimmt.

GO Battle League Flying Cup Guide 7

Mantax kann außerdem mit Eisstrahl gegen alle anderen Pokémon vom Typ Flug eingesetzt werden, ist aber doppelt schwach gegen Emolga und Zapdos!

Panzaeron

GO Battle League Flying Cup Guide 8

Panzaeron ist durch den Typ Stahl resistent gegen viele Attacken und kann mit der Sofortattacke Stahlflügel ein guter Konter gegen Aerodactyl und Arktos sein. Die Attacke Sturzflug richtet sehr großen Schaden an, wenn sie nicht geschildet wird.

Arktos

GO Battle League Flying Cup Guide 9

Arktos ist doppelt schwach gegen Aerodactyl und sollte nur zum Einsatz kommen, wenn das gegnerische Aerodactyl bereits von der Bildfläche verschwunden ist.

Durch Eissturm kann es, wie auch Mantax mit Blubbstrahl, den Angriff des Gegners senken. Es verliert gegen Zapdos, Emolga Aerodactyl und Panzaeron, aber kann Siege gegen Altaria und Skorgla verzeichnen.

Skorgla

GO Battle League Flying Cup Guide 10

Skorgla ist in unseren Augen eine kleine Geheimwaffe in diesem Cup. Skorgla selbst ist nur schwach gegen Wasser und Eis, 2 Typen die durch andere Pokémon im Team sehr einfach beseitigt werden können.

Skorgla kann durch seine Immunität gegen Elektro als Konter gegen Zapdos und Emolga fungieren und kann mit der Lade-Attacke Nachthieb potenziell seinen Angriff steigern.

Skorglas Nachteil ist sein Moveset, welches in diesem Turnierformat nur suboptimal ist. Mit Flügelschlag, Nachthieb und entweder Schaufler, Aero-Ass oder Rückkehr, kann Skorgla dennoch einige Kämpfe für sich entscheiden.

Fazit

Wer den finalen Schritt auf Rang 10 schaffen möchte, oder einfach nur seine Kampffähigkeiten weiter verfeinern möchte, kann sich im Flying Cup voll austoben und kann dank der stark eingeschränkten Auswahl der Pokémon, hier mit wenig Investition viele Siege herausholen.

Wir empfehlen vorab einige Kämpfe mit dem Team Builder von PVPoke zu simulieren, oder schlicht einige Kämpfe gegen andere Trainer zu absolvieren.

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quellen:
PVPoke
Pokewiki
Flying Cup Prep
Flying Cup Infografik

GO Battle League Flying Cup Guide 11
Max Beckmannhttps://gogames.news
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich ständig, warum er in diesem "Draußen" ist und nicht drinnen, wie früher. Pokémonfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.
22,237FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren
GO Battle League Flying Cup Guide 12

Neuvorstellungen