Pokémon Go
Now Reading
Pokémon GO spielen im Falle einer Ausgangssperre
0

Pokémon GO spielen im Falle einer Ausgangssperre

by Max Beckmann23. März 2020

Pokémon GO lebt davon draußen gespielt zu werden. Was passiert also mit Pokémon GO im Falle einer Ausgangssperre?

Aktuell keine Ausgangssperre

Bundeskanzlerin Merkel hat vorerst lediglich ein Kontaktverbot in Deutschland ausgesprochen, welches Gruppen von mehr als 2 Personen verbietet. Ausgeschlossen davon sind Familien, Partner und zusammenlebende Personen.

Wer also ohnehin schon zu dritt in einer WG wohnt, kann also auch weiterhin zu dritt vor die Haustür. Im Zweifelsfall sollte jedoch die Wohngemeinschaft über den Personalausweis belegbar sein.

Auch in der Schweiz und Österreich gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine allgemeine Ausgangssperre. In einigen Landkreisen in Deutschland, sowie im Bundesland Bayern herrscht jedoch schon jetzt eine Ausgangsbeschränkung.

Was bedeutet eine Ausgangsbeschränkung?

Wir orierntieren uns hier an den Fakten, die für die Ausgangsbeschränkung in Bayern gelten. Sollte in eurem Landkreis oder eurem Bundesland/Kanton eine Ausgangsbeschränkung herrschen, so erkundigt euch bitte zur Sicherheit nochmals beim zuständigen Amt.

  • Einkaufen (notwendige Lebensmittel, Backwaren) ist erlaubt, sofern man alleine ist
  • Bewegung an der frischen Luft, Sport, oder Spazieren gehen ist ausschließlich alleine gestattet – eine Gruppenbildung ist zu vermeiden.
  • Abstand von 1,5m ist stets einzuhalten
  • Gassigehen mit dem Hund ist erlaubt
  • Der Weg zur Arbeit ist ebenfalls gestattet
    • Euer Arbeitgeber kann euch nötigenfalls eine Bescheinigung aushändigen, mit der ihr euch ausweisen könnt
  • Bei Verstößen können Bußgelder bis zu 25.000 Euro verhängt werden

Wir haben hier die wichtigsten Fakten zum Thema zusammengefasst, die im weitesten Sinne mit Pokémon GO zusammenhängen können.

Ist Pokémon GO trotz Ausgangssperre möglich?

Mit den aktuellen Regelungen des Kontaktverbots und der Ausgangsbeschränkung wie in Bayern ist das Spielen von Pokémon GO oder ähnlichen Spielen weiterhin möglich, sofern man diese ausschließlich alleine spielt und dabei auf den notwendigen Abstand zu anderen Mitbürgern achtet.

Auch das Spielen mit der Familie oder dem Partner ist weiterhin möglich, nur eben nicht das Treffen mit Freunden, was für viele Spieler die legendären Raids unmöglich macht. Niantic arbeitet bereits an weiteren Änderungen, die das Spielen in dieser besonderen Situation ermöglichen sollen.

Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß unterwegs ist, kann beispielsweise auch auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Weg zum Einkaufen einige Pokéstops drehen um so tägliche Feldforschungen zu lösen.

Wer Spazieren geht kann ebenfalls dabei Pokémon GO spielen. Wer dabei unauffällig sein möchte, kann beispielsweise ein Gotcha oder Pokémon GO Plus verwenden.

Trainerkämpfe der GO Battle League sind weiterhin von zuhause aus möglich und die aktuellen legendären Pokémon sind als mögliche Belohnung ab Rang 4 freigeschaltet.

Fazit

Pokémon GO wäre also auch im Falle einer Ausgangssperre möglich. Jedoch stellt sich die Frage ob dies wirklich nötig ist. In unseren Augen schadet es auch nicht das Spiel für wenige Wochen liegen zu lassen, oder auf Aktivitäten wie die GO Battle League zu beschränken.

Aus gesundheitlichen Gründen empfehlen wir nur in dringlichen Fällen das Haus zu verlassen und möglichst zuhause zu bleiben! Nutzt die Zeit indirekt für Pokémon GO und bewertet Vorschläge bei Niantic Wayfarer.

Niantic hat mehrfach betont, dass die aktuellen Raidbosse alle wiederkehren. Ihr verpasst also nichts, wenn ihr nun eine Weile nicht spielt.

Gefällt mir
30%
Nice
10%
Interessant
10%
Naja
10%
Oha..
0%
Nicht cool
0%
Traurig
0%
F*ck
40%
Über den Autor
Stv. Projektleiter
Pforzheim, Deutschland
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich ständig, warum er in diesem "Draußen" ist und nicht drinnen, wie früher. Pokémonfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.

You must log in to post a comment