Pokémon Go
Now Reading
Unglaublich! 52 Shinys auf der Safari Zone Liverpool
0

Unglaublich! 52 Shinys auf der Safari Zone Liverpool

by Max Beckmann19. April 2020

An diesem Wochenende fand das Ersatzevent der Safari Zone Liverpool statt und erneut konnten wir f√ľr euch am Event teilnehmen und k√∂nnen euch unsere Erfahrungen mit dem Event mitteilen. Die Anzahl der Shinys im Event war schlicht unglaublich!

Safari Zone Liverpool

Die Safari Zone Liverpool wurde, wie schon die Safari Zone Saint Louis aufgrund der Coronakrise auf unbestimmte Zeit verschoben. Als Ersatz f√ľr das vorerst entfallene Event fand an diesem Wochenende f√ľr alle Ticketinhaber ein weltweites Ersatzevent statt.

Da wir aktuell davon ausgehen m√ľssen, dass ein GO Fest dieses Jahr nicht im herk√∂mmlichen Sinne stattfinden kann und stattdessen ein weltweites GO Fest im Stil dieser Ersatzevents stattfinden wird, m√∂chten wir euch erneut an unseren Erlebnissen teilhaben lassen, sodass Ihr euch auf ein entsprechendes Event vorbereiten k√∂nnt.
John Hanke selbst hat bereits ein GO Fest von zuhause angedeutet.
Raids Pokémon GO Fest zuhause

Safari Zone von Zuhause

Zunächst möchte ich hier einige kurze Fakten festhalten, die meine Erfahrungen und meine Spielweise besser erläutern.

  • Ich pers√∂nlich hatte ein Early Access Ticket (10-18 Uhr) f√ľr Samstag
  • Gespielt wurde nicht von zuhause, sondern in der Stadt mit einem Freund der mit nach Liverpool gegangen w√§re
  • Vor dem Event wurden zus√§tzliche B√§lle angesammelt (600 Superb√§lle, 700 Hyperb√§lle)
  • F√ľr den Gro√üteil wurde die √ľbliche Route, die sonst bei Community Days gelaufen wird eingeschlagen
  • Alle Pok√©mon wurden mit dem Schnellfangtrick gefangen
  • Ich habe mich konsequent bewegt und nicht im Sitzen an Lockmodulen gespielt

Da ich persönlich in einem Wasserbiom lebe und außerdem bereits das GO Fest Dortmund, GO Fest Chicago und die Safari Zone in Montreal besucht habe hatte ich bereits alle potenziellen Shinys dieser Safari Zone, abgesehen von Lampi, welches das brandneue Shiny in Pokémon GO ist. Somit konnte ich mich in diesem Event vollständig auf Lampi konzentrieren und außerdem auf die exklusiven Safari Pikachu, die in meinen Augen einen hohen Tauschwert haben.

Meine Vorgehensweise

Da ich bereits alle Icognito habe, als zus√§tzliches regionales Pok√©mon das rote Barschuft erschien (was ohnehin schon in Europa erscheint) wurden diese Pok√©mon gro√üz√ľgig ignoriert. Auch die Pok√©mon, die nicht schillernd sein k√∂nnen wurden links liegen gelassen, prim√§r Mantax und Schallquap. Lediglich Relicanth wurde gefangen um es mit der Community vor Ort zu tauschen.

Unterm Strich war die Vorgehensweise jedoch nicht anders als die Vorgehensweise der letzten Safari Zone in Saint Louis.
Safari Zone Saint Louis

Da ich jedoch alle Shinys des Events bereits hatte, war der urspr√ľngliche Plan es etwas ruhiger angehen zu lassen und sich nur auf die wesentlichen Shinys Pikachu und Lampi zu konzentrieren, doch das Event verlief anders als geplant.

Die Route war eine leicht abgewandelte Variante der √ľblichen Strecke, die ich sonst bei Community Days laufe. Bei dieser Strecke werden insgesamt 6 Cluster (gro√üe Ansammlungen von Pok√©mon auf einem Haufen) ber√ľcksichtigt, sowie einige Pok√©stops.

Der Rauch, der zur Zeit ohnehin schon mehr Pok√©mon erscheinen l√§sst, war f√ľr mich in der Safari Zone nochmals aufgedreht. Gef√ľhlt erschien alle 30-40 Sekunden ein Pok√©mon aus dem Rauch, welcher insgesamt 8 Stunden lief, sodass der Rauch √ľber die gesamte Dauer des Events andauerte.

Auch in diesem Event wurden alle Nester während des Eventzeitraums zu Lampi-Nestern, sodass die Route entsprechend angeglichen wurde um immer wieder einige Pokémon im Nest einzusammeln!

Meine Ausbeute

Es zeichnete sich schnell ab, dass die Shinyrate stark erhöht war, denn schon nach etwa 3 Stunden hatte ich 25 Shinys sammeln können und insgesamt konnte ich meinen eigenen Rekord brechen, den ich mit 38 Shinys beim GO Fest Dortmund aufgestellt habe. Während dieser Safari Zone konnte ich sage und schreibe 52 Shinys fangen!

  • 5 Liliep
  • 4 Enton
  • 1 Tentacha
  • 4 Seeper
  • 4 Pikachu
  • 6 Wailmer
  • 4 Krabby
  • 5 Lampi
  • 4 Dratini
  • 3 Kanivanha
  • 4 Quapsel
  • 4 Hydropi
  • 3 Wingull
  • 1 Anorith

Hinzu kamen etwa 40 Relicanth, die ich nach einer Weile ignoriert habe, da der Platz in meiner Pokébox doch sehr schnell sehr knapp wurde.

F√ľr diejenigen, die sich Fragen wie solch eine unfassbare Menge an Shinys m√∂glich ist, verweise ich auf unseren Shinyhunt Guide f√ľr Pok√©mon GO.

Selbstverständlich ist jedoch auch die Shinyrate des Events entscheidend, die bei Safari Zonen und dem GO Fest definitiv erhöht ist. Mein Mitspieler hat ebenfalls 47 Shinys gefangen und YouTuber JT_Valor, der ebenfalls während dem Event durch Orlando gelaufen ist, hat 42 Shinys in seinem Event fangen können. Es ist also kein Einzelfall so viele Shinys zu fangen.

Selbstverst√§ndlich kann das Ergebnis der Ausbeute sehr stark variieren, je nach dem wie viele nat√ľrliche Pok√©mon bei euch erscheinen. Wer g√§nzlich von zuhause spielt und sich nicht bewegt hat nat√ľrlich nochmals ein anderes Ergebnis. Ich m√∂chte hier auch keineswegs Spieler entmutigen, die vielleicht weniger Shinys fangen als ich. Jeder Mensch hat irgendwo seine eigenen Grenzen, was Laufgeschwindigkeit und Geschicklichkeit angeht. Ich m√∂chte euch hier nur dazu animieren mehr aus eurem Spielerlebnis herauszuholen, sollte das euer Ziel sein!

Tipps f√ľr kommende Events

Wer ein Ticket f√ľr die Safari Zone Philadelphia hat, kann davon ausgehen, dass das Ersatzevent dort √§hnlich ablaufen wird. Somit habe ich die wichtigsten Tipps f√ľr euch zusammengefasst, sodass ihr euer Spielerlebnis verbessern k√∂nnt und euer Event optimal nutzen k√∂nnt.

  1. Habt gen√ľgend B√§lle im Inventar
    • Ich selbst habe mit meiner Taktik etwa 1500 Pok√©mon gefangen in dieser Zeit, was etwa 4 Pok√©mon pro Minute entspricht. Nat√ľrlich gilt dies nicht f√ľr alle Spieler, aber rechnet trotzdem mehr B√§lle ein als ihr normalerweise im Inventar habt. Insbesondere wenn das eure erste Safari Zone ist!
  2. Plant eine effektive Route
    • Wie schon in unserem Shinyhunt Guide umschrieben ist es gut, wenn man eine Strecke hat, bei der ihr keinen Leerlauf habt und konstant fangen k√∂nnt. Die Shinyjagd ist abh√§ngig davon wie viele Pok√©mon ihr anklickt. Je mehr Pok√©mon, desto mehr Shinys.
  3. Fokussiert euch auf die wichtigen Pokémon
    • Fangt wirklich nur die Pok√©mon an, die ihr auch haben wollt. Macht euch bewusst welche Pok√©mon √ľberhaupt schillernd sein k√∂nnen und welche nicht und macht euch bewusst wie viele regionale Pok√©mon ihr √ľberhaupt braucht.
  4. Habt gen√ľgend Platz in eurer Pok√©box
    • Sortiert vor der Safari Zone ordendlich aus und schmei√üt weg was ihr nicht braucht. Haltet euch nicht lange mit bewerten auf, sondern pr√ľft kurz √ľber 4* oder 3* die guten Pok√©mon und schickt den Rest zum Professor

Fazit

Obwohl ich fast keins der Shinys brauche, war diese Safari Zone f√ľr mich √ľberw√§ltigend! Doch leider haben diese Shinys nicht den selben Stellenwert oder emotionalen Wert, wie die Pok√©mon, die ich tats√§chlich im Ausland oder mit Freunden gefangen habe. Diese Ersatzevents sind sehr gut geeignet um trotz Kontaktverbot und Sicherheitsma√ünahmen gegen das Coronavirus Shinys und Event-Pok√©mon zu fangen, doch das tats√§chliche Erlebnis einer Safar Zone mit vielen anderen Gleichgesinnten fehlt nat√ľrlich.

Sobald ein Nachtermin f√ľr die Safari Zone Liverpool feststeht, werden wir f√ľr euch vor Ort sein und erneut vom Event vor Ort berichten!

Gefällt mir
44%
Nice
11%
Interessant
22%
Naja
0%
Oha..
0%
Nicht cool
0%
Traurig
0%
F*ck
22%
√úber den Autor
Stv. Projektleiter
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich st√§ndig, warum er in diesem "Drau√üen" ist und nicht drinnen, wie fr√ľher. Pok√©monfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.

You must log in to post a comment