Neuer Test in Australien – Erfahrungspunkte überarbeitet

0
Erfahrungspunkte

Niantic testet nun in Australien und Neuseeland neue Wege um Erfahrungspunkte in Pokémon GO zu sammeln. Alle bisherigen Informationen und unsere Interpretation findet ihr hier im Überblick!

Tests in Australien

Australien und teilweise auch Neuseeland sind in gewisser Weise die Versuchskaninchen von Niantic. Alle Events, die in der jeweiligen Ortszeit beginnen, fangen zuerst in diesen Ländern an, sodass dort häufig noch erste Fehler auftauchen und beseitigt werden müssen.

Pokémon GO selbst wurde zunächst in Australien getestet und veröffentlicht und erst im Anschluss nach und nach in weiteren Teilen der Welt.

Das neue Münzsystem, welches ebenfalls zunächst in Australien getestet wurde und dann auf Deutschland, Thailand und Neuseeland ausgeweitet wurde, wurde nun wieder abgeschafft, da sich die überwiegende Mehrheit der Spieler negativ darüber geäußert hat.
Münzsystem

Erfahrungspunkte überarbeitet

Beim nächsten Test soll ein neues “EP-Balancing” getestet werden. Dies bedeutet soviel wie, dass die Menge der Erfahrungspunkte für einzelne Aktivitäten im Spiel überarbeitet wird.

Laut Ankündigung auf dem Pokémon GO Blog soll die Menge der Erfahrungspunkte für das Fangen von Pokémon, Ausbrüten von Eiern und Entwickeln von Pokémon angepasst werden.

Neuer Test in Australien - Erfahrungspunkte überarbeitet 1

Darüber hinaus werden die Items der täglichen, kostenlosen Box in Australien ebenfalls anders sein.

Zeitraum

  • Start: 9. November 2020
  • Ende: 16. November 2020

Der Test selbst läuft nur eine Woche, weswegen wir davon ausgehen, dass dieser Test sehr schnell ausgeweitet wird, oder sollten die Rückmeldungen überwiegend positiv sein, gleich weltweit freigeschaltet wird.

Niantic lernt dazu

Bei den bisherigen Tests wurde zwar offiziell angekündigt, dass man auf das Feedback der Spieler warte und dieses berücksichtige, jedoch nicht wo man sein Feedback mitteilen soll.

Nun heißt es in der Ankündigung explizit:

Teilt uns euer Feedback während dieser Testphase mit, indem ihr @PokemonGoApp und @NianticHelp auf Twitter markiert. Wir danken euch für eure fortlaufende Unterstützung und hoffen, dass wir das Update nach Abschluss des Tests für alle Trainer veröffentlichen können.

Pokémon GO Blog

Unsere Theorie

Als Pokémon GO im Jahr 2016 veröffentlicht wurde, war das Fangen und Entwickeln von Pokémon, sowie das Ausbrüten von Eiern die Hauptquelle für Erfahrungspunkte für viele Spieler. Das Erreichen von Level 40 durch das bloße Fangen und Entwickeln von Pokémon erfordert sehr, sehr viel Zeit und Anstrengung im Spiel.

Nach und nach kamen immer mehr Feature zum Spiel hinzu, wie etwa das Raid-Feature und später auch die Tauschfunktion, Freundschaft und PVP. Alle neuen Feature brachten auch neue Wege für Erfahrungspunkte ins Spiel, wobei die ursprünglichen Wege für das Sammeln von EP nach wie vor unverändert blieben.

AktivitätErfahrungspunkte
Pokémon fangen100 EP
Pokémon entwickeln500 EP
Ei ausbrüten100 EP pro km (10km Ei = 1000 EP)
legendärer Raid10.000 EP
bester Freund100.000 EP

Mit dieser kurzen Übersicht wird deutlich, dass das Fangen von Pokémon nahezu nicht mehr ins Gewicht fällt, wenn es um das Sammeln von EP geht. Daher ist es heute auch keine Seltenheit mehr Spieler mit Level 40 zu sehen, die unter 20.000 gefangene Pokémon haben. Etwas, was noch 2016 völlig unmöglich war.

Mehr EP fürs Fangen?

Im Hinblick auf die bevorstehende Erhöhung des Maximallevels gehen wir davon aus, dass man für Level 41 aufwärts noch mehr Erfahrungspunkte braucht als bisher schon.
Datamine

Wir gehen daher davon aus, dass diese Anpassung eine Erhöhung der EP bedeutet, die man durch das Fangen erhält. Dies könnte passieren indem man grundsätzlich die EP für diese Aktivitäten erhöht, oder eine Art Multiplikator einführt, der bei einer gewissen Anzahl an Würfen hintereinander zusätzliche EP vergibt.

So hätten auch Spieler, die bereits viel Erfahrungspunkte gesammelt haben einen Anreiz um zu testen, wie viele fabelhafte Würfe hintereinander sie schaffen.

Wir gehen nicht davon aus, dass die Anzahl der EP verringert wird. Den Spielern etwas wegzunehmen wirkt immer deutlich negativer, als den Spielern einen zusätzlichen Mehrwert zu geben, auch wenn dieser Mehrwert vielleicht hinter einer gewissen Schwelle liegt.

Ein fabelhafter Wurf wird beispielsweise nicht von jedem Spieler geschafft, aber wenn dieser nochmals zusätzliche EP bedeutet, versuchen es eventuell mehr Spieler einen solchen Wurf zu landen.

Fazit

Noch ist die Testphase nicht aktiv, sodass wir noch nicht wissen wie genau die Änderungen aussehen. Wir behalten die Thematik im Auge und berichten euch daher zeitnah über die Änderungen der Erfahrungspunkte, die Niantic in Australien testet.

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quelle:
Pokémon GO Blog