Niantic schränkt Wahlfreiheit bei Arenen ein

Niantic schränkt die Spieler in ihrer Wahlfreiheit bei Arenen ein. Das neue Feature der Bildergalerie bringt also leider nicht die erhofften Möglichkeiten, die das identische Feature in Ingress hatte. Alle Details des Features haben wir für euch zusammengefasst.

Arenen

Arenen und Pokéstops in Pokémon GO sind fester Bestandteil des Spiels, basieren letztendlich aber komplett auf dem Spiel Ingress und der Vorarbeit, die viele Agenten in diesem Spiel geleistet haben.

Die Verteilung von Pokéstops und Arenen ist außerdem ein sehr technisches Thema, was nicht unbedingt einfach zu verstehen ist und was durch Pokémon GO oder Niantic auch nicht erklärt wird. Das Geheimnis der Pokéstops und Arenen liegt in den S2-Zellen.
Niantic schränkt Wahlfreiheit bei Arenen ein 1

Arenen bestimmen

Da Pokémon GO also auf die existierenden Daten von Ingress zugreift, konnte man in der Vergangenheit über Ingress bestimmen, welcher Pokéstop in Pokémon GO zu einer Arena wird.

Hierzu wurde berücksichtigt, wie viele „Likes“ ein bestimmtes Portal (= Pokéstop) in Ingress hatte. Jedes weitere Bild in Ingress zählte als zusätzliches „Like“ und der Pokéstop mit den meisten dieser Stimmen wurde dann in Pokémon GO zu einer Arena, wenn sich genügend Pokéstops in einer S2-Zelle befanden.

Das Feature, über welches man in der Lage war für ein Portal abzustimmen und ein „Like“ zu vergeben, war die Bildergalerie in Ingress. Umso vielversprechender war es also, als die Bildergalerie für Pokémon GO in der Datamine entdeckt wurde.

Bildergalerie Feature

Das Feature der Bildergalerie wurde bereits vor einiger Zeit in der Datamine (5. Februar) entdeckt und auch schon seit einigen Wochen in manchen Regionen getestet. Inzwischen gab Niantic jedoch via Twitter bekannt, dass dieses neue Feature weltweit aktiv ist.

Funktionsweise

Um die Bildergalerie zu öffnen, klickt man zunächst bei einem Pokéstop oder einer Arena rechts oben auf den kleinen Button mit dem Pfeil nach rechts.

Niantic schränkt Wahlfreiheit bei Arenen ein 2

Dieser Button zeigt auch das Bild des Pokéstops / der Arena in voller Größe. An dieser Stelle könnt ihr auch Pokéstops scannen, oder über den Button mit den 3 Punkten das Menü aufrufen um diesen Pokéstop zu editieren. Rechts unten solltet ihr nun einen Button finden, der euch anzeigt, wie viele Fotos dieser Pokéstop hat.

Niantic schränkt Wahlfreiheit bei Arenen ein 3

In unserem Beispiel seht ihr, dass diese Arena bereits 3 verschiedene Bilder hat. Über den Daumen nach oben könnt ihr für eines dieser Bilder abstimmen. Das Bild mit den meisten Stimmen ist das Bild, was beim Pokéstop / der Arena angezeigt wird.

Niantic schränkt Wahlfreiheit bei Arenen ein 4

Im Vergleich dazu könnt ihr in Ingress sogar sehen welches Bild bereits wie viele Stimmen erhalten hat und welches Bild von welchem Spieler hochgeladen wurde.

Niantic schränkt Wahlfreiheit bei Arenen ein 5

Eingriff durch Niantic

Die Spieler haben recht schnell erkannt, dass man über dieses Feature bestimmen kann, welcher Stop zu einer Arena wird und welcher nicht. Die Spieler haben dieses Feature also klar zu ihrem Vorteil genutzt um Arenen genau dort zu platzieren, wo sie frei zugänglich sind, oder eben auf einer optimalen Route für Raidtouren liegen.

Niantic schränkt Wahlfreiheit bei Arenen ein 6

Auf der Webseite der offiziellen Wayfarer Community teilte Niantic mit, dass dies nie so geplant war und der aktive Eingriff in die Bestimmung der Arenen ein Verstoß gegen die Wayfarer Richtlinien sei. Verstoße gegen die Richtlinien enden in einer Löschung des Accounts, so Niantic.

Niantic fügt außerdem hinzu, dass diese Bestimmung nun nicht länger möglich sei und die Verteilung der Arenen nun völlig dem Zufall überlassen sei.

Arenen dem Zufall überlassen?

Wir schließen nicht aus, dass einige Spieler dieses Feature zu ihren eigenen Zwecken genutzt haben um beispielsweise eine Arena nahe des Wohnorts zu erzwingen. Doch in unseren Augen sollte man den Ort der Arenen nicht dem Zufall überlassen.

Sofern alle Arenen dem Zufall überlassen sind, wird es unweigerlich passieren, dass diese an Orten entstehen, die eventuell sehr abgelegen sind und somit nicht immer zugänglich für Spieler. Ebenso kann es passieren, dass diese sehr ungünstig gelegen sind und eventuell an einer Hauptstraße sind, wo man Menschenansammlungen vermeiden sollte.

Es wäre besser gewesen, wenn Niantic von Anfang an mit offenen Karten gespielt hätte und den Spielern mitgeteilt hätte wie genau das System funktioniert und wie man es beeinflussen kann. Somit hätten alle Spieler die Chance gehabt an einer Abstimmung teilzunehmen und die Masse der Spieler hätte bestimmen könne, wo eine Arena sinnvoll ist und wo nicht. Dies hätte auch gleichermaßen verhindert, dass sich einzelne Spieler eine Arena vor die Haustür setzen.

Fazit

Das neue Feature klang, zumindest als es noch in der Phase der Datamine war, sehr interessant für alle Spieler, die sich ein wenig mit Wayfarer und dem Erstellen neuer Pokéstops und Arenen beschäftigen.

Jetzt, wo das Feature veröffentlicht ist und Niantic die eigentliche Funktion des Features deaktiviert hat, ist dieses nur noch dafür da um zu bestimmen, welches Bild an einem Pokéstop angezeigt wird. In unseren Augen etwas, was wohl die allerwenigsten Spieler interessiert.

Wir bedauern sehr, dass Niantic viele Mechaniken ihrer Spiele geheim hält und dann ändert oder deaktiviert, wenn die Spieler herausfinden, wie genau etwas funktioniert. Würde Niantic offen über diese Themen kommunizieren und nicht nur über vereinzelte Foren, die nur eine Hand voll Spieler lesen, so gäbe es vermutlich weniger Frust bei den Spielern und mehr Verständnis dafür, wie die Dinge sind.

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quellen:
Wayfarer Community
Niantic Help Twitter

Max Beckmann
Max Beckmannhttps://gogames.news
Ihr habt seit mehr als 90 Tagen nicht Pokémon GO gespielt, oder wollt neu mit dem Spiel anfangen? Nutzt meinen Empfehlungscode P2G9BTVQF um zusätzliche Belohnungen im Spiel freizuschalten!
23,032FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren