Erneut GBL Rang 1 durch Cheaten?

In der Vergangenheit hatten bereits einige Spieler durch Cheaten Rang 1 in der GO Battle League erreicht. Nun hat ein weiterer Spieler Rang 1 erreicht ohne dabei zu 100% fairen Mitteln zu greifen.

GBL Rang 1 Cheater

Der bisher wohl größte Skandal der GO Battle League wurde letztes Jahr aufgedeckt und viele Spieler der oberen Ränge sind dabei als Cheater aufgeflogen. Der Spieler JesusG1310 trieb das Spiel bewusst auf die Spitze um den Betrug offensichtlich zu machen und eine breite Masse darauf aufmerksam zu machen. Er und weitere Spieler gewannen ihre Kämpfe in der GBL durch eine manipulierte Software, die es ihnen ermöglichte das Spiel zu beschleunigen und so mehr Attacken in kurzer Zeit zu machen.
Cheater

Dodging

Dodging (zu deutsch ausweichen) ist kein neuer Trend in der GO Battle League aber dennoch eine Technik, die nicht gerade fair ist. Spieler versuchen andere (bessere) Kämpfer bewusst zu umgehen um nur gegen schwächere Trainer anzutreten um so schneller im Rang zu steigen. Aus diesem Grund wurde die Anzeige der Punktewertung im Kampf vor einiger Zeit deaktiviert.

Nichts desto trotz ist es weiterhin möglich bestimmte Spieler zu umgehen, jedoch nur basierend auf deren Spielernamen, nicht mehr aufgrund der Punktewertung.

Erneut GBL Rang 1 durch Cheaten? 1

Sobald auf dem Bildschirm der Gegner angezeigt wird (hier im Bild beispielhaft Candela) wird das Spiel geschlossen, sodass der Kampf noch vor dem Beginn abgebrochen wird. Der Kampf wird als nichtig gewertet und keiner der Spieler hat gewonnen oder verloren. Dodging alleine sorgt also nicht zwangsläufig für einen Nachteil der einzelnen Spieler, ist aber dennoch nicht gerade eine faire Vorgehensweise.

Stream Sniping

Eine weitere Vorgehensweise, die sich der jüngste Spieler zu nutze gemacht hat um auf Rang 1 zu gelangen ist das so genannte Stream Sniping (sinngemäß Stream schießen). Der Spieler schaut also Streamern auf Twitch oder YouTube zu, wie sie in der GO Battle League kämpfen und notiert sich welches Team diese benutzen.

Da er nun das Team des Gegners kennt wählt er sein Team entsprechend mit Kontern aus und versucht dann den Livestreamer abzupassen und gegen ihn zu kämpfen. Auch diese Variante ist nicht wirklich fair, wenn man das Team des Gegners kennt.

Cheater im Interview

Der Spieler Memi (vollständiger Spielername bewusst nicht erwähnt) war kürzlich im Interview mit dem Twitch Streamer bloody_bananas, der im Übrigen ein Mitarbeiter von Niantic ist. Er gab zu Spielern bewusst ausgewichen zu sein um im Anschluss diese auf Livestreams zu suchen und deren Team zu notieren.

In einer großen Excel-Tabelle hat er dann die gängigen Teams aller Top-Spieler notiert und diese mittels Stream Sniping so abgepasst, dass er gegen jeden Gegner das optimale Konter-Team dabei hatte. Er sagt selbst es sei schwierig in hohen Rängen nicht immer gegen die selben Spieler zu kämpfen und es sei eine logische Schlussfolgerung sich zu merken wer welches Team benutzt.

Erneut GBL Rang 1 durch Cheaten? 2

Er betonte außerdem, dass es ihm primär um das Pikachu Libre ging und weniger darum Rang 1 zu werden. Er stellte lediglich fest, dass er auf diesem Wege sehr leicht Rang 1 werden könne. Rang 1 habe keinen zusätzlichen Mehrwert und er habe es nur aus Spaß getan.

Fazit

In jedem Spiel in dem es Ranglisten gibt und verbundene Belohnungen mit höheren Rängen wird es immer Spieler geben, die jeden Vorteil nutzen wollen um auf den höchsten Rang zu gelangen, egal ob mit fairen Mitteln oder nicht. Wir sind nicht der Meinung, dass diese Vorgehensweise von Memi mit dem Softwarebetrug gleichzusetzen ist, denn auch wenn Memi das Team des Gegners kennt muss er dennoch erst auf Rang 23 gelangen um überhaupt gegen die hochrangigen Spieler antreten zu können.

Nichts desto trotz sind viele andere Spieler zurecht der Meinung, dass diese Vorgehensweise nicht fair ist. Fraglich ist jedoch wie Niantic dies unterbinden möchte. Eine grundsätzliche Möglichkeit wäre es zwar das Dodging mit einem Verlust zu bestrafen, doch dies würde ebenfalls unschuldige Spieler treffen, deren App tatsächlich mal abstürzt, was bei Pokémon GO durchaus häufiger vorkommen kann.

Wir sind gespannt ob und wie dieses Thema in naher Zukunft behandelt wird und ob Niantic es schafft die GO Battle League fair für alle zu gestalten.

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quellen:
Bloddybananas Twitch
TSR Reddit Interview

Erneut GBL Rang 1 durch Cheaten? 3
Max Beckmannhttps://gogames.news
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich ständig, warum er in diesem "Draußen" ist und nicht drinnen, wie früher. Pokémonfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.
22,237FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren
Erneut GBL Rang 1 durch Cheaten? 4

Neuvorstellungen