In-App-Käufe werden teurer ab 5. Oktober 2022

Wie Niantic auf Twitter und dem offiziellen Niantic Blog verkündet, werden In-App-Käufe in allen Spielen von Niantic ab dem 5. Oktober 2022 teurer. Was genau sich ändert und was der Grund für die Änderung ist, haben wir für euch zusammengefasst!

In-App-Käufe

In-App-Käufe sind in der heutigen Zeit keine Seltenheit und sind gerade bei vielen mobilen Apps die Haupteinnahmequelle. Dabei ist es letztlich egal, was genau man mit dem Kauf im Spiel bezwecken kann, ob man spezifische Items kauft, rein optische Veränderungen, Wartezeit verkürzen oder neue Level freischalten.

Die In-App-Käufe sind selbst bei PC- und Konsolenspielen nicht mehr wegzudenken, obgleich diese dort häufig eher unter dem Begriff „DLC“ zusammengefasst werden. Letztlich kann man sich durch diesen Kauf je nach Spiel einen Vorteil verschaffen, oder das Spielerlebnis beeinflussen.

In-App-Käufe werden teurer ab 5. Oktober 2022 1

In Pokémon GO beispielsweise kann man im Shop mit Echtgeld PokéMünzen kaufen um diese dann wieder gegen Items einzutauschen. Man kann zwar kostenlos PokéMünzen verdienen, jedoch maximal 50 am Tag, sodass man damit nur begrenzt Items erwerben kann.

App Store Preise werden teurer

Auf dem offiziellen Niantic Support Twitterkanal, sowie auf dem Niantic Blog, hat sich Niantic nun dazu geäußert, dass ab dem 5. Oktober Änderungen im App Store in Kraft treten, die die Preise in allen Apps, somit auch in den Spielen von Niantic beeinflussen.

Im Blogpost erläutert Niantic ein wenig genauer was passiert. Einige Spieler werden ab dem 5. Oktober erhöhte Preise in den Shops sehen. Dabei sind folgende Länder und Regionen betroffen:

  • Euro-Länder (also Staaten in denen der Euro offizielles Zahlungsmittel ist)
  • Chile
  • Ägypten
  • Japan
  • Malaysia
  • Pakistan
  • Polen
  • Südkorea
  • Schweden
  • Vietnam

Wie genau die Änderungen aussehen und welche Spieler davon betroffen sind erläutert Niantic allerdings nicht. Niantic erwähnt aber, dass man entsprechende Änderungen auch auf anderen Plattformen vollziehen möchte.

Apple App Store

Obwohl Niantic seit der Season of Light stark in der Kritik für die Preispolitik in Pokémon GO steht, ist ausnahmsweise nicht Niantic der Auslöser für diese Preiserhöhungen, sondern die US-Firma Apple.

Auf der Entwicklerseite von Apple hatte man bereits am 19. September 2022 über diese Änderungen informiert. Dort, so Apple, seien die Mehrwertsteuer, sowie Firmensteuern Grund für die erhöhten Preise im App Store, sodass sämtliche Apps von dieser Änderung betroffen sind.

In-App-Käufe werden teurer ab 5. Oktober 2022 2

Apple hat zusätzlich eine Tabelle für die neuen Endpreise für Konsumenten beigefügt. Sofern wir diese korrekt interpretieren, ist der neue Entpreis für zuvor 1€ nun 1,19€ usw.

Preisangleichung?

Schon jetzt gibt es je nach dem, welches Endgerät man hat und welchen „App Store“ man verwendet unterschiedliche Preise in Pokémon GO. So ist beispielsweise aktuell der Apple App Store mit 99,99€ für das größte Paket nach unserem Wissen der günstigste Shop (Stand 4. Oktober 2022) im Euro-Raum.

In-App-Käufe werden teurer ab 5. Oktober 2022 1
Preise im Apple App Store (Stand 4. Oktober 2022)

Zum Vergleich haben wir euch hier auch noch die Preise der anderen beiden App Stores aufgezeigt.

In-App-Käufe werden teurer ab 5. Oktober 2022 4
Preise im Galaxy Store und Google Playstore (Stand 4. Oktober 2022)

Laut der Ankündigung beziehen sich die Änderungen der Preise zunächst auf den Apple App Store, jedoch hat Niantic auch verlauten lassen, dass man die Preise auf „anderen Plattformen“ also Galaxy Store und Google Playstore ebenfalls angleichen will.

Fazit

Für die Angleichung der Preise auf Endgeräten von Apple kann Niantic nichts. Warum Niantic sich jedoch erst einen Tag vor der Änderung dazu entschließt dieses durchaus brisante Thema zu erwähnen, erschließt sich uns nicht, da die Information wie oben erwähnt bereits seit dem 19. September 2022 verfügbar war.

Niantic ist ebenfalls dafür verantwortlich, wie sich die Preise auf den anderen Plattformen entwickeln, da zumindest Google und Samsung hier keine Preiserhöhungen angekündigt haben.

Was Niantic tun könnte um diese Änderungen aktiv für den Endkunden zu verbessern, wäre ebenfalls eine Angleichung der Werte, die man im jeweiligen Spiel dafür erhält. Davon abgesehen sollte man bei Niantic allgemein die Preispolitik überdenken, da die aktuelle Preisgestaltung immer mehr Spieler vom Kauf abhält. Die Änderungen im App Store kommen dazu also noch oben drauf.

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quellen:
Niantic Blog
Niantic Twitter
Apple Developer

Max Beckmann
Max Beckmannhttps://gogames.news
Ihr habt seit mehr als 90 Tagen nicht Pokémon GO gespielt, oder wollt neu mit dem Spiel anfangen? Nutzt meinen Empfehlungscode P2G9BTVQF um zusätzliche Belohnungen im Spiel freizuschalten!
23,032FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren