Chance auf Glücks-Pokémon analysiert

Die Forscher der Silph Road haben die Chancen auf Glücks-Pokémon erneut genau unter die Lupe genommen und haben neue Kenntnisse erlangt. Wir haben die wichtigesten Informationen für euch zusammengefasst.

Glücks-Pokémon

Glücks-Pokémon sind nun schon seit mehr als 2 Jahren ein Teil von Pokémon GO. Die ersten Glücks-Pokémon wurden im Juli 2018, kurze Zeit nach der Einführung der Tauschfunktion eingeführt.
Chance auf Glücks-Pokémon analysiert 1

Glücks-Pokémon unterscheiden sich von den regulären Pokémon primär durch die Sternenstaubkosten für die Power-Ups, die hier halbiert sind. Optisch unterscheiden sie sich durch einen goldenen Hintergrund und durch den Zusatz “Glücks-Pokémon” unterhalb des Namens.

Zusätzlich haben Glücks-Pokémon einen Mindest-IV von 12-12-12 in der Bewertung, was jedoch nicht immer so war.

Startschwierigkeiten

Anfangs war die Tauschfunktion noch nicht ganz fehlerfrei und die ersten Glücks-Pokémon hatten zwar den reduzierten Sternenstaub, jedoch keinen Mindest-IV. Nachdem dieser Fehler dann behoben wurde, hatten Glücks-Pokémon zunächst einen Mindest-IV von 10-10-10, gleich wie Pokémon aus dem Raid, aus Eiern oder aus Feldforschungen.

Chance auf Glücks-Pokémon analysiert 2

Erst nach einiger Zeit hat sich Niantic dazu entschlossen Glücks-Pokémon noch attraktiver zu gestalten und hat den Mindest-IV auf 12-12-12 erhöht.

Chance auf Glücks-Pokémon

Niantic hat bereits offiziell bestätigt, dass ältere Pokémon eine höhere Chance haben beim Tausch zu Glücks-Pokémon zu werden. Wie hoch die genaue Chance steht ist allerdings nicht offiziell bestätigt worden.

Die Forscher der Silph Road haben sich deshalb vor die Herausforderung gestellt herauszufinden wie genau die Chancen stehen beim Tausch ein Glücks-Pokémon zu erhalten.

70.000 Tauschvorgänge im Test

Zum Zweck der Bestimmung der genauen Glückschance haben die Forscher insgesamt 70.000 Tauschaktionen absolviert und deren Ergebnisse statistisch ausgewertet.

Die bisherigen Ergebnisse früherer Auswertungen wurden dabei in Erwägung gezogen, jedoch nicht berücksichtigt, um eine unverfälschte Statistik zu erstellen.

Erkenntnisse

  • Ein Spezialtausch hat keinen Einfluss auf Glücks-Pokémon
  • Die Chance auf ein Glücks-Pokémon erhöht sich um ca. 5%, wenn ein neues, gegen ein altes (365+ Tage) Pokémon getauscht wird
  • Das Alter beider Pokémon spielt eine Rolle

Ein altes Pokémon tauschen

Neu getauscht mit:Anzahl TauschvorgängeGlücks-Pokémonin %
Neu69.20934725,02
1 Jahr alt177919210,79
2 Jahre alt93515216,26
3 Jahre alt129026920,85

Zwei alte Pokémon tauschen

Die Ergebnisse zeigen, dass beim Tausch von 2 Pokémon, die jeweils 1 Jahr alt sind, die Glückschance bei etwa 15,95% liegt, was deutlich höher ist als die Chance bei einem einzelnen alten Pokémon.

Für weitere Auswertungen liegen jedoch nicht genug Daten vor.

Fazit

Die Forscher sind sich aktuell noch nicht einig, ob die Chance auf Glücks-Pokémon nach oben begrenzt ist. Erste Indizien lassen die Vermutung zu, dass es eine Obergrenze von 20% gibt.

Tatsächlich kann diese Grenze aber noch nicht sicher nachgewiesen werden, weshalb es ebenso möglich ist, dass die Chance nach oben offen ist und mit noch älteren Pokémon immer weiter steigt.

Für alle Spieler, die sich nicht auf ihr Glück verlassen möchten, gibt es zum Glück den garantierten Glücks-Tausch.

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quelle:
The Silph Road

Chance auf Glücks-Pokémon analysiert 3
Max Beckmannhttps://gogames.news
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich ständig, warum er in diesem "Draußen" ist und nicht drinnen, wie früher. Pokémonfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.
Vorheriger ArtikelGBL Holiday Cup
Nächster ArtikelMega-Ampharos Raid Guide
22,264FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren
Chance auf Glücks-Pokémon analysiert 4

Neuvorstellungen