Ergänzung – Das wurde im Interview nicht erwähnt!

0

Das wurde beim Interview nicht gedruckt

Bei meinem Interview mit der österreichischen Tageszeitung “Die Presse” vertrat ich die Meinung dass der Userschwund die Schuld vom Entwickler Niantic sein. Die Rückmeldungen der User in diversen Gruppen sind unterschiedlich. “Spielt doch eh keiner mehr”, “Interessiert niemanden mehr” und ähnliches waren die meisten Antworten. Eine einzige Antwort mit “Ohne die ganzen Tracker macht das Spielen viel mehr Spaß” Antwort stach heraus. 

Was jedoch leider nicht gedruckt wurde, ist meine Aussage zur Vorgehensweise Niantics gegen Pokemon Go Maps. Dies möchte ich hier nachholen. Denn Niantic hat nicht nur, wie im Interview bereits erwähnt, den Tracker zuerst deaktiviert (Bekannt als 3 step glitch)  und anschließend mit dem Update 0.31 ersatzlos aus dem Spiel entfernt. Ab diesem Zeitpunkt war es nicht mehr möglich Pokemon gezielt zu fangen. Wie zu erwarten hat es nicht lange gedauert bis versierte Programmierer eigene Wege fangen um die Standorte der Pokemon heraus zu finden und diese auf einer Karte an zu zeigen.  Eine der ersten und größten sogenannten Pokemaps war Pokevision welche Ihren Dienst leider nach kurzem wieder einstellten. Eine Unterlassungsklage von Nintendo oder Niantic wird vermutet. Doch es folgten viele weitere Seiten wie GoMap.at, FastPokeMap und diverse andere.

Dass Niantic davon nicht begeistert war und ist, ist wohl logisch. Unverständlich ist jedoch das Vorgehen Niantics. Anstatt selbst an einer brauchenbaren Lösung der eigenen Probleme zu arbeiten, wurden und werden Ressourcen verschwendet um den Betreibern der Pokemaps das Leben schwer zu machen. Zwar testet Niantic zur Zeit einen neuen Tracker in San Francisco doch die restliche Welt tappt inzwischen im Dunkeln. Meiner Meinung nach sollte Niantic erstmals eine Lösung des Problems anbieten und dann gegen die noch verbleibenden Betreiber von Karten vorgehen, denn fakt ist, würde das Tracking in der App selbst funktionieren wie es sollte, würde kaum noch einer diese Pokemaps benutzen.