Piertotum Locomotor – Eine Petition soll Harry Potter: Wizards Unite vor dem Ende bewahren

Wie ihr wisst, hat Niantic das Aus von Harry Potter – Wizards Unite verkündet. Mit dieser für uns recht plötzlichen Aussage haben sie uns sehr überrascht. Doch muss es wirklich das Aus sein? „Lasst die Magie weiterleben“! Das zumindest ist die Forderung einer Petition, die von einem Spieler an Niantic gestartet wurde und bereits fast 4.000 Unterschriften sammeln konnte.

Anfänge

Piertotum Locomotor - Eine Petition soll Harry Potter: Wizards Unite vor dem Ende bewahren 1

Harry Potter- Wizards Unite wurde vor über 2 Jahren von Niantic herausgebracht. Unter Zusammenarbeit mit WB Games haben sie für all die Potterheads auf diesem Planeten eine App erschaffen, durch die sie sich der magischen Welt verbundener fühlen konnten als jemals zuvor. Mittels der AR Technologie von Niantic ist es ihnen gelungen, Spielern weltweit beeindruckende Einsichten in die Welt der Zauberei zu ermöglichen:

Wir konnten Magische Geschöpfe befreien und uns mit Freunden zusammenschließen, um die Zaubererwelt von dem Bösen zu befreien. Wir haben uns voller Ehrfurcht einem jeden Gegner entgegengestellt. Darunter fielen Todesser, Dreiköpfige Hunde, Schwarze Magier & Hexen ebenso wie Magische Kreaturen wie Acromantulas und andere Merkwürdigkeiten wie Werwölfen und Vampiren.  All diese Wesen haben wir entschlossen bekämpft.

Während der letzten zwei Jahre machte das Desaster sich in der gesamten Welt breit und verbreitete Unheil, wo es nur konnte. Es lag an uns, dieses Unheil aufzuhalten. Während Verbündete zu Feinden und Feinde zu Verbündeten wurden, haben wir uns zusammengeschlossen und sind stärker denn je geworden, sodass auch das Desaster stärkere Gegner wie die Erzwächter schickte, um uns aufzuhalten. Den ein oder anderen haben wir in dem Kampf gegen die Unverzeihlichen zwar verloren… Aber mit jedem Verlust wurden wir stärker und entschlossener, sie aufzuhalten.

Harry Potter- Wizards Unite hat uns eine neue Welt geschenkt. Neue Freunde und eine neue Familie. Denn durch Harry Potter – Wizards Unite ist eine Community erwachsen, die sich über die gesamte Welt erstreckt. Und anders als im Kampf gegen den Dunklen Lord versucht nicht nur eine Nation, sich Größerem in den Weg zu stellen. Nein. Die gesamte Community versucht, dem Ende von Harry Potter – Wizards Unite im Januar 2022 entgegenzutreten.

Geplant für nur 2 Jahre?

“After 2 years of investing family time and fun with Harry Potter’s Wizards Unite, Niantic has just suddenly decided to end a game loved by millions!”

©Bryan Cole

Mit diesen Worten wurde die Petition gegen das Aus von Harry Potter – Wizards Unite eingeleitet. Doch war es wirklich eine „plötzliche“ Entscheidung seitens Niantic? In ihrem Blogeintrag vom 2. November 2021 liest es sich ganz so, als sei Harry Potter – Wizards Unite generell nur für 2 Jahre angesiedelt gewesen. Aber glauben wir das wirklich? Wir von GoGames stehen da klar bei „Nein, wir glauben das nicht“.

Tatsache ist, und das lässt sich einfach nicht leugnen, dass das Spiel in dem letzten Jahr stark nachgelassen hat. Sowohl in der Peformance als auch in der Geschichte. Es wirkte stark verkünstelt in die Länge gezogen und erst in den letzten paar Monaten hat sich dort das Blatt etwas gewendet und hat einen gewissen Teil der alten Spannung wieder eingeholt. Jedoch war die Unzufriedenheit der Spieler nicht weniger geworden. Woran liegt das?

Sehr wahrscheinlich liegt das an den immer wieder lang andauernden Bugs, die im Spiel aufgetaucht sind. Es waren schlussendlich so viele, dass zahlreiche Spieler das Spiel gar nicht mehr spielen konnten, weil sie entweder die Aufgabenlisten nicht hatten öffnen können oder sich ihr Spiel gar nicht erst starten ließ. Und der Unmut der Spieler wuchs immer mehr, nachdem die Bugs nicht weniger wurden. Ganz im Gegenteil: Bekannte Bugs tauchten immer wieder auf und wurden sogar schlimmer. Bei jedem Update musste man zittern, was nun Neues an Fehlern hinzugekommen sein mag und wie sehr dies das Spielvergnügen weiter beeinträchtigen würde.

Ärger & Frust der Spieler

Piertotum Locomotor - Eine Petition soll Harry Potter: Wizards Unite vor dem Ende bewahren 2
Bugs verärgerten Spieler zunehmend

Was die Spieler dabei dann wohl am meisten verärgert hat, ist wohl Folgendes: Statt, dass die Bugs behoben wurden, kamen, wie bereits erwähnt, immer neue hinzu und – was wohl ebenfalls viele verärgert hat – die enorme Quantität an Events, die abzuleisten waren. Sicher, es ist niemand gezwungen gewesen, alle Events zu spielen, doch lässt sich nicht leugnen, dass durchs „Nichtspielen“ einfach ein Gefühl des „Verpassens“ erweckt wurde. Das definitiv größte Problem an dem Ganzen war hierbei aber das fehlerhafte AdventureSync. Über etliche Monate hinweg mussten Android 9 Spieler auf dieses Feature verzichten. Durch die jüngsten Updates hat sich all das verschlimmert, sodass beinahe jeder Android Spieler bis hin zu Android 11 keine Möglichkeit mehr hatte, AS zu nutzen.

Ironischerweise konnten sie jedoch genau das mit ihrem letzten Update auf einmal beheben. Wochenlang wurde versprochen, dass es in der kommenden Woche gefixt würde, doch wir wurden immer wieder vertröstet. Wieso ging es plötzlich nach dem angekündigten Aus von Harry Potter – Wizards Unite mit dem Update 2.19.0, aber vorher war es nicht möglich?

Geld als Schließungsgrund?

Wenn Harry Potter – Wizards Unite wirklich nur für 2 Jahre ausgelegt gewesen wäre, wieso gibt es dann noch immer so viel ungenutzten Content, den Dataminer in den Spielecodes noch bis heute finden? Es ist tatsächlich eher davon auszugehen, dass das Projekt „Harry Potter – Wizards Unite“ einfach nur nicht die erwarteten Geldsummen einspielen lässt, als dass es sich für die Betreiber lohnen würde, es fortzusetzen.

Aber würde das Spiel so laufen, wie es geplant gewesen wäre, gäbe es sicher noch immer genügend Spieler, die bereit wären, Geld in das Spiel zu investieren. Aber für ein derart verbuggtes Spiel? Da sollte es doch niemanden wundern, dass kein Geld fließt. Es ist wohl einfach ein Teufelskreis entstanden: Spiel verbuggt > Spieler investieren kein Geld > Entwickler sehen keinen Grund, die Bugs zu beheben, da kein Geld fließt.

Was denkt ihr darüber? Würden diejenigen unter euch, die mal bereit waren, Geld in das Spiel zu investieren, diese Bereitschaft noch immer zeigen, wenn das Spiel nicht in derart fehlerhafte Richtungen gelaufen wäre? Und wie bereitwillig hättet ihr euer Geld für ein Spiel geopfert, wenn von vornherein klar gewesen wäre, dass es sich nur über 2 Jahre erstreckt hätte?

Hoffnung auf ein Fortbestehen?

Aber wir wollen nicht nur Schlechtes sagen. Es ist vermutlich nicht auszuschließen, dass ein jeder von uns von den Entwicklungen der letzten Monate in Harry Potter – Wizards Unite ziemlich enttäuscht ist. Dennoch sollten wir die schönen Erinnerungen nicht außer Acht lassen. Die Gründe, wieso wir mit Spiel überhaupt begonnen haben. Wieso wir dabeigeblieben sind. Wie viele Freunde wir durch dieses Spiel gewonnen haben! Wir sind wie eine Familie. Und seine Familie lässt man nicht im Stich! Niantic, bitte sieh auch du dies ein. Auch in den Kommentaren unter der Petition sind vielerlei solcher Meinungen zu lesen.

Wenn ihr die Petition ebenfalls unterschreiben wollt, könnt ihr dies hier gerne tun. Was denkt ihr? Wird sich Niantic noch einmal umstimmen lassen? Wir von GoGames sehen der Sache leider nicht vielversprechend entgegen. Dafür entstehen schon wieder zu viele neue Projekte, wie man anhand des nun neu releasten Spiels Pikmin Bloom und dem bald erscheinenden Transformers: Heavy Metal sehen kann. Jedoch ist es ein Versuch wert, ein Spiel zu retten, dass ein jeder von uns mal sehr geliebt hat. Schließlich müssen Zauberer und Hexen doch zusammenhalten!

Alle News zu Harry Potter: Wizards Unite findet Ihr auch in unserem Telegramkanal. Selbstverständlich halten wir unsere Kanäle werbe- und auch bettel -frei. Keine Spenden, keine Follows auf Instagram oder ähnliches.

Ihr habt keine Lust alleine zu spielen? Ihr sucht Freunde im Spiel oder wollt mit ihnen gemeinsam Kämpfen? Dann schaut mal auf unserem Discord-Server vorbei. Jeder ist Willkommen.

Annika Entner
25 Jahre junge WU-Spielerin seit erster Stunde, die WU gerne mit langen Gassi-Runden verbindet.
23,032FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren