Neue Niantic-Partnerschaft mit Starbucks in Asien

0
Starbucks

Niantic geht erneut eine Partnerschaft mit einem bekannten Unternehmen der Gastronomie ein. In einigen asiatischen Ländern wird Starbucks neuer Partner von Niantic. Was dies bedeutet erfahrt ihr hier.

Niantic-Partnerschaft

Niantic hat im Gegensatz zu anderen Spieleherstellern ein Alleinstellungsmerkmal, was sie von anderen Firmen klar unterscheidet und als Partner attraktiv macht. Im Gegensatz zu regulären Videospielen oder Handyspielen, basieren die Spiele von Niantic auf der echten Welt und nutzen echte Karten.

Im Gegensatz zu allen anderen Spieleherstellern, kann Niantic also garantieren, dass sich Spieler zu einem gewissen Punkt bewegen, sofern es dazu einen entsprechenden Anreiz gibt. Fühlen sich die Spieler also dazu aufgefordert beispielsweise sich zu Starbucks zu bewegen, weil es dort einen Pokéstop oder eine Arena gibt, ist es deutlich wahrscheinlicher, dass die Spieler dort auch etwas kaufen.

Niantic kann also möglichen Geschäftspartnern die Möglichkeit bieten mehr Kunden anzulocken. In asiatischen Ländern finden an Arenen bestimmter Sponsoren zu festen Uhrzeiten legendäre Raids statt.

Niantic kann außerdem zusätzliche Kundenbindung schaffen oder den Unternehmen dabei helfen Neukunden zu gewinnen, wie etwa bei den Special Weekends von Grubhub oder anderen Unternehmen.
Special Weekend

Partnerschaften in Europa

In Europa waren bis 2018 die großen Einkaufszentren von Unibail-Rodamco Partner von Niantic, wie etwa das CentrO in Oberhausen, was täglich viele Spieler anlockte, die besonders im Bereich der Restaurants gerngesehene Gäste waren.

Die Zusammenarbeit zwischen Unibail-Rodamco und Niantic wurde jedoch nicht weiter fortgesetzt.
Neue Niantic-Partnerschaft mit Starbucks in Asien 1

Derzeit ist in Deutschland die deutsche Telekom offizieller Partner von Niantic. Die Telekom ist jedoch aktuell kein spezifischer Partner in Pokémon GO, sodass dort keine zusätzlichen Pokéstops oder Arenen an den Filialen der Telekom sind.

Starbucks

Neue Niantic-Partnerschaft mit Starbucks in Asien 2

Spieler in Hong Kong, Indonesien, den Philippinen, Singapur und Thailand können sich künftig auf zusätzliche Pokéstops oder Arenen an Filialen von Starbucks freuen. In den USA sind die Arenen und Pokéstops von Starbucks bereits weit verbreitet.

“[Wir bei] Starbucks freuen uns darüber unseren Kunden in Asien mehr Möglichkeiten zu bieten sich mit der Welt von Pokémon GO zu verbinden und darüber Pokémon GO Trainern unser premium Starbucks Erlebnis zu bieten auf ihren Abenteuern!” – Erin Silvoy, Starbucks Marketing

Fazit

Je mehr Firmen eine Partnerschaft mit Niantic eingehen, desto attraktiver wird das Spiel für die Spieler. Gleichermaßen wird das Spiel ebenso interessanter für weitere Sponsoren und potenzielle Partner, wenn Niantic bereits erfolgreiche Partnerverträge vorweisen kann.

Auch wenn diese neue Partnerschaft für uns im deutschsprachigen Raum zunächst keine unmittelbare Auswirkung hat, könnten sich doch auch hier ansässige Firmen dazu entscheiden eine Partnerschaft mit Niantic einzugehen.

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quellen:
Wikipedia Starbucks
Pokémon GO Blog