Microsoft gibt Minecraft Earth auf – Pokémon GO Konkurrenz schwindet

Im Gegensatz zu Pokémon GO florieren nicht alle Spiele in der Zeit von Corona. Minecraft Earth streicht nun die Segel und Microsoft stellt das gesamte Projekt ein.

Minecraft Earth

Microsoft gibt Minecraft Earth auf - Pokémon GO Konkurrenz schwindet 1

Wie eigentlich jedes Augmented Reality Spiel basiert auch Microsofts Minecraft Earth auf viel Bewegung und kollaborativem Gameplay. Covid-19 hat die Welt in einen Ausnahmezustand versetzt und macht die beiden Komponenten des Spiels nahezu unmöglich.

Infolgedessen trafen die Minecraft-Entwickler eine schwierige Entscheidung: Minecraft Earth wird stillgelegt. Noch ein paar Monate, nämlich bis Ende Juni 2021, kann man das Spiel herunterladen und spielen, danach ist es endgültig vorbei.

Mittel und Gelder sollen stattdessen in andere Projekte gesteckt werden, welche der Minecraft Community auch aktuell etwas bringen.

Letztes Update

Dennoch gibt es noch ein allerletztes Update von Minecraft Earth, einige Änderungen sollen den Abschied versüßen und noch einmal richtig Freude bereiten:

  • Entfernung von Echtgeld-Transaktionen
  • Preissenkung für Rubine
  • Veröffentlichung aller bisher noch unveröffentlichter Feature und Inhalte
  • Reduzierung des Zeitaufwands für Crafting und Schmelzen
  • Unbenutzte Crafting- und Schmelz-Boosts werden mit Radius-Boosts des selben Levels ersetzt
  • Charaktererstellungsgegenstände für Spieler, die sich zwischen dem 5. Januar und dem 30. Juni anmelden

Die Zeit läuft ab

Bis 30. Juni 2021 kann man die App also noch herunterladen und das Spiel spielen, es wird keinen Content- oder Service-Support mehr geben. Die Entwicklung wird eingestellt und ab 1. Juli werden die Spielstände und Daten gelöscht, welche nicht mit Minecoin und Character Creator zusammenhängen. (Dahingehend gibt es noch mehr Infos auf der offiziellen FAQs Seite von Minecraft.)

Ich habe etwas bezahlt!

Spieler, die mit echtem Geld Rubineinkäufe getätigt haben, bekommen dafür Minecoins, welche sie im Minecraft-Marketplace ausgeben können. Außerdem erhält jeder, der – egal wofür – Geld für Minecraft Earth ausgegeben hat, eine gratis Version von Minecraft (Bedrock Version), um pandemiegerecht neu starten zu können. So verabschiedet man sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Fazit

Ob Minecraft Earth auch ohne Corona dem Ende geweiht war weiß keiner. Faktisch hätte Microsoft sich jedoch ein Beispiel an Niantic nehmen können und das Spiel entsprechend an die Gegebenheiten anpassen können.

Umso mehr kann man nur Niantic applaudieren, die es geschafft haben Pokémon GO nach wie vor attraktiv zu gestalten und das obwohl man in weiten Teilen der Welt nicht das Haus verlassen kann oder anderweitig eingeschränkt ist.
Corona-Boni

Alle News zu allen unseren Gaming News findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung.

Quelle:
Minecraft Webseite

Microsoft gibt Minecraft Earth auf - Pokémon GO Konkurrenz schwindet 2
Katharina Biegl
Katharina, 23 aus Wien, Wizards Unite Spielerin. Bekennender Slytherin und interessiert an AR-Games. Hundeliebhaberin und Autorin, in der Freizeit leidenschaftlicher Buch- und Filmjunkie.
22,674FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren
Microsoft gibt Minecraft Earth auf - Pokémon GO Konkurrenz schwindet 3

Neuvorstellungen