Pokémon Go
Now Reading
Curveball Bug – Warum so viele Raidbosse fl√ľchten
0

Curveball Bug – Warum so viele Raidbosse fl√ľchten

by Max Beckmann6. Oktober 2017

Der Curveball Bug ist seit einer geraumen Zeit im Spiel doch eine wirkliche Lösung gibt es nicht. Was genau hat es mit diesem Fehler im Spiel auf sich und warum ist er so gravierend?

Der Curveball ist eine Mechanik, der es dem Spieler ermöglichen soll, ein Pokémon leichter einzufangen, denn die Chancen ein Pokémon mit einem Curveball zu fangen sind deutlich höher, als die Chancen mit einem herkömmlichen, geraden Wurf, auch Straightball genannt.

Zum Beispiel liegt die Chance eine der legendären Bestien zu fangen bei einem fabelhaften Curveball mit einer goldenen Himmihbeere bei 12,43% РBei einem gleichwertigen Straightball liegt die Chance lediglich bei 7,51%.

Doch leider wird der Curveball nicht immer gewertet und somit sinken eure Chancen ein Pokémon zu fangen immens.

The Silph Road hat sich bereits mit diesem Thema befasst und sind vorerst zu folgendem Schluss gekommen. In den meisten F√§llen wird der Curveball gewertet, wenn man in der gr√ľnen Zone trifft, hingegen in der roten Zone wird der Curveball am wenigsten angerechnet. Allerdings ist das auch nur die halbe Wahrheit.

Curveball Bug - Warum so viele Raidbosse fl√ľchten 12

Wenn man absichtlich versucht in die jeweiligen Zonen zu treffen erhält man zu 90% diese Ergebnisse. Doch wenn man versucht z.B. an den oberen Rand des Kreises zu treffen kann es ebenso passieren, dass der Curveball nicht angerechnet wird, so zumindest die Ergebnisse unserer eigenen Versuche.

Die Zonentheorie erkl√§rt jedoch zumindest, warum beim fabelhaften Wurf sehr selten der Curveball angerechnet wird, da die Zonen sich nat√ľrlich genau in der Mitte √ľberschneiden. Wer also mit einem fabelhaften Wurf genau in die Mitte trifft, trifft also alle Zonen gleichzeitig, sodass die Chance besteht, dass der Curveball nicht z√§hlt.

Die Zonentheorie erkl√§rt jedoch zumindest, warum beim fabelhaften Wurf sehr selten der Curveball angerechnet wird, da die Zonen sich nat√ľrlich genau in der Mitte √ľberschneiden. Wer also mit einem fabelhaften Wurf genau in die Mitte trifft, trifft also alle Zonen gleichzeitig, sodass die Chance besteht, dass der Curveball nicht z√§hlt.

Unser Tipp ist:
Wer bisher Probleme mit dem Fangen von Pok√©mon hatte und festgestellt hat, dass der Curveball nicht angerechnet wurde, der sollte zumindest versuchen andere Zonen oder andere Wurftechniken zu versuchen um zu pr√ľfen ob sich das Ergebnis √§ndert.

Gefällt mir
0%
Nice
0%
Interessant
0%
Naja
50%
Oha..
50%
Nicht cool
0%
Traurig
0%
F*ck
0%
√úber den Autor
Stv. Projektleiter
Pforzheim, Deutschland
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich st√§ndig, warum er in diesem "Drau√üen" ist und nicht drinnen, wie fr√ľher. Pok√©monfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.

You must log in to post a comment