Pokémon Go
Now Reading
Notiz an die Community: Mehr Pokémon weltweit!
0

Notiz an die Community: Mehr Pokémon weltweit!

by Max Beckmann13. Dezember 2019

Nach der Community Note vom 11. Dezember zu Trainerkämpfen und der GO Battle League, hat Niantic am 12. Dezember direkt die nächste Nachricht an die Spieler gerichtet.

Mehr Pokémon weltweit!

Mit dem Blogpost vom 12. Dezember wendet sich Niantic erneut an die Spieler und erkl√§rt den neusten Stand der Dinge aufgrund der j√ľngsten √Ąnderungen.

Bislang waren 2 Faktoren f√ľr das Erscheinen von wilden Pok√©mon entscheidend. Fl√§chen und Pfade in OpenStreetMap (diverse Fl√§chen sind grunds√§tzlich f√ľr Pok√©mon gesperrt, wie etwa Schulen, Milit√§rfl√§chen oder Flugpl√§tze) sowie die Mobilfunkaktivit√§t.

Vereinfacht gesagt wo mehr Menschen mit Handys unterwegs sind, sind auch tendenziell mehr Pok√©mon. Genau diese Grundlage ist verantwortlich f√ľr viele Cluster in Pok√©mon GO, an denen sehr viele Pok√©mon auf einem Haufen sind.

Das Verhalten der Pok√©mon hatte sich bereits in den vergangenen Monaten ge√§ndert und viele Cluster sind verschwunden, sehr zum √Ąrgernis der Community.

Mehr Pokémon an mehr Orten

Niantic hat nun √Ąnderungen vorgenommen, die die alten Regeln ignorieren und √ľberall dort mehr Pok√©mon erscheinen lassen, wo bisher wenige oder gar keine Pok√©mon erschienen sind (erneut mit Ausnahme von gesperrten Fl√§chen). Solltet Ihr also auf dem Land oder Dorf wohnen, k√∂nntet Ihr nun deutlich mehr Pok√©mon entdecken als noch vor einiger Zeit.

Cluster wie fr√ľher existieren nur sehr wenige. Daf√ľr hat Niantic laut eigener Aussage die Anzahl der Pok√©mon auf eine gr√∂√üere Fl√§che verteilt, sodass man nicht mehr eine extrem hohe Anzahl auf einem Fleck hat und im Umkreis sonst nichts, sondern √ľberall immer wieder einige Pok√©mon verteilt.

Niantic will damit verst√§rkt Spieler motivieren sich zu bewegen und die Gegend zu erkunden. Aus dem Blogpost geht au√üerdem hervor, dass Niantic immer wieder √Ąnderungen der Spawnpunkte vornehmen will, sodass das “Erlebnis Pok√©mon GO” immer wieder ein neues Erlebnis bleibt und man sich nicht an die selben Punkte gew√∂hnt und immer die selben Strecken laufen muss.

Wann genau oder in welchen zeitlichen Abst√§nden Niantic √Ąnderungen vornehmen will ist dabei noch nicht bekannt.

Hinweis auf Niantic Wayfarer

Niantic weist au√üerdem darauf hin, dass weiterhin f√ľr alle Spieler ab Level 40 Niantic Wayfarer freigeschaltet ist. Ihr habt im Spiel die M√∂glichkeit neue Pok√©stops vorzuschlagen und diese in Wayfarer zu beurteilen um dann letztendlich neue Pok√©stops zu kreieren.

Auch neue Pokéstops verändern die Orte an denen Pokémon erscheinen, da die Spawnpunkte vermehrt um Pokéstops und Arenen angesiedelt werden.

In unserem Tutorial zum Bewerten von Pokéstops und in unserem Tutorial zum Einreichen von Pokéstops erfahrt Ihr mehr dazu!

Fazit

Niantic will weiterhin das Spielerlebnis verbessern und nach und nach gleiche Chancen f√ľr die Spieler schaffen. Der Ausgleich zwischen Stadt und Land soll durch diese Neuerung gew√§hrleistet werden, sodass auch ohne viele Pok√©stops oder Menschenmassen viele Pok√©mon auch auf dem Land erscheinen.

Inwieweit diese √Ąnderungen jedoch tats√§chlich einen Ausgleich schaffen bleibt abzuwarten. Auf diesem Wege versucht Niantic auf friedliche Weise das Problem mit Spoofern in den Griff zu kriegen. Das Hauptargument vieler Spoofer war bisher “Bei mir gibt es keine Pok√©stops/Pok√©mon” – was zumindest durch Wayfarer und zus√§tzliche Pok√©mon beseitigt w√§re. Ob diese √Ąnderung jedoch den gew√ľnschten Erfolg bringt ist ebenfalls fraglich.

Gefällt mir
0%
Nice
0%
Interessant
0%
Naja
0%
Oha..
0%
Nicht cool
0%
Traurig
0%
F*ck
0%
√úber den Autor
Stv. Projektleiter
Pforzheim, Deutschland
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich st√§ndig, warum er in diesem "Drau√üen" ist und nicht drinnen, wie fr√ľher. Pok√©monfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.

You must log in to post a comment