YouTuber gibt 2 Millionen Dollar für Pokémon-Karten aus!

0
Pokémon-Karten

Pokémon und Pokémon-Karten sind so beliebt wie nie, doch das nicht ohne Grund. Der YouTuber Logan Paul hat mit seinen Videos einen neuen Hype ausgelöst und setzt nun nochmal einen drauf!

PokéMania

Selbst 25 Jahre nachdem Pokémon erstmals auf dem Markt erschienen ist, ist der Hype nicht auszubremsen. Die erste Welle des Pokémon Hypes Ende der 90er wurde als PokéMania (Pokémonwahnsinn) bezeichnet.

Jedes Kind und jeder Jugendliche in den späten 90ern hat zumindest schon von Pokémon gehört und sehr viele haben den Anime im Fernsehen geschaut, Sticker gesammelt, Pokémon-Karten gesammelt, die Spiele auf dem Gameboy gespielt oder auch sonstige Spielzeuge von Pokémon besessen.

Doch mit der Zeit verloren viele Spieler nach und nach das Interesse an Pokémon und aus der Öffentlichkeit verschwand das Phänomen wieder, zumindest bis zum Jahr 2016.

Pokémon GO erscheint

YouTuber gibt 2 Millionen Dollar für Pokémon-Karten aus! 1

Im Jahr 2016 erobert ein Handyspiel die Herzen der Menschen. Das Feuer des Pokémon Hypes facht erneut auf und alle Welt ist erneut verrückt nach Pokémon, ein Hype, der zumindest in der Pokémon Szene seit 2016 anhält und für viele Spieler der ersten Stunde das Interesse an Pokémon wieder geweckt hat.

Pokémon-Karten

YouTuber gibt 2 Millionen Dollar für Pokémon-Karten aus! 2

Pokémon-Karten gehören seit 1996 zum Pokémon Franchise hinzu. Zunächst waren die Sammelkarten, die dem Grundprinzip von Magic the Gathering nachempfunden sind, nur in Japan erhältlich, doch eroberten auch in den USA und Europa schnell die Märkte. Zunächst wurden die Produktion und Vermarktung der Karten in der westlichen Welt von Wizards of the Coast vorgenommen, dem Erfinder von Magic the Gathering. Inzwischen produziert die Pokémon Company die Karten jedoch selbst.

Verstärkt durch Pokémon GO kamen auch die Sammelkarten wieder ans Licht der Öffentlichkeit und durch YouTube wurde das Sammeln der Pokémon-Karten auch einer breiteren Masse bekannt gemacht. YouTuber wie Leonhart, Randolph aber auch deutsche YouTuber wie TheZeroOfTime haben Pokémon-Karten durch YouTube zu ihrem Beruf gemacht.

Der YouTuber Logan Paul brachte im Oktober 2020 die Pokémon-Karten letztendlich zu einem noch größeren Hype. Paul ersteigerte ein Display (36 Booster-Päckchen) des Base-Sets 1 in der 1. Edition für etwa 200.000 USD und versteigerte die einzelnen Booster daraus für 11.111 Dollar in einem Livestream für einen guten Zweck.

Der sogenannte “Box Break” hatte über 300.000 Livezuschauer und die Aufzeichnung des Videos hat bis heute knappe 12 Millionen Aufrufe ansammeln können.

Deutscher zieht Holo-Glurak

Eine der seltensten und definitiv die teuerste Karte im Base-Set 1 ist das holographische Glurak (hier die deutsche Version der Karte). Das Glurak der 1. Edition aus dem 1. Set, mit der Bestnote 10 der PSA, einem unabhängigen Unternehmen für die Benotung von Sammelkarten, erbrachte jüngst in einer Auktion den Rekordpreis von 350.000 USD.

YouTuber gibt 2 Millionen Dollar für Pokémon-Karten aus! 3

Beim Box Break von Logan Paul war unter anderem der YouTuber Papaplatte dabei, der tatsächlich das große Glück hatte und die heißersehnte Glurak-Karte zog.

Der YouTuber Papaplatte hat daraufhin gemeinsam mit 2 weiteren deutschen Youtubern einen eigenen Box Break mit dem deutschen Base-Set 1 in der 1. Edition veranstaltet und dabei mit ebenfalls über 300.000 Zuschauern den deutschen Rekord für Live-Zuschauer auf Twitch gebrochen.

2 Millionen Dollar Pokémon-Karten

Seit dem ersten Live-Stream von Logan Paul sind die Preise für Pokémon-Karten explodiert und Pokémon-Karten sind immer mehr im Vordergrund der Medien. Doch Logan Paul setzt noch einen drauf. Der YouTuber hat insgesamt 6 weitere Displays der 1. Edition für ganze 2 Millionen Dollar gekauft.

Paul war vom immensen Erfolg des ersten Box Breaks so überwältigt, dass er noch ein größeres Event veranstalten wollte. Doch er stand sich dabei selbst teilweise im Weg. Er musste erschreckend feststellen, dass die identische Box, für die er noch vor einem Jahr 200.000 Dollar gezahlt hat (Preis im Vergleich dazu im Jahr 2006: 520 USD) nun auf 300.000 bis 450.000 Dollar gestiegen war und er selbst war der Grund dafür.

Doch das hielt Paul nicht davon ab 6 weitere Displays für insgesamt 2 Millionen Dollar zu kaufen. Die ersten 36 Booster aus einem dieser Displays werden nun erneut versteigert.

Fazit

Pokémon-Karten sind gerade so teuer und so vergriffen wie noch nie. Selbst Sets, die noch nicht auf dem Markt sind, sind häufig schon vergriffen, bevor sie überhaupt in den Handel kommen. Ob und wann dieser Hype ein Ende hat ist noch unklar. Fakt ist jedoch, dass die begehrten Karten immer ein Liebhaberstück bleiben und die Fans von Pokémon immer den Nervenkitzel suchen auf der Jagd nach der einen seltenen Karte, oder dem einen seltenen Pokémon.

Egal ob also Pokémon GO, Pokémon-Karten oder die regulären Spiele. Die Videos und die Reaktionen zeigen, warum Pokémon das größte Medienfranchise der Welt mit insgesamt 92 Milliarden Dollar Umsatz ist.

Alle News zu Pokémon GO findet Ihr auch in unserem Telegramkanal, übersichtlich und ohne Werbung oder Hinweise auf andere Kanäle.

Quellen:
Wikipedia Pokémon TCG
Logan Paul
Papaplatte
Pokewiki Glurak TCG