Pokémon Go
Now Reading
Niantic geht weiter hart gegen Cheater vor und markiert Pokemon
0

Niantic geht weiter hart gegen Cheater vor und markiert Pokemon

by Max Beckmann21. Juni 2017

Der Niantic Support hat auf Reddit einige neue Informationen zum Thema ver√∂ffentlicht. Mit dem Update auf Version 0.67.1 f√ľhrt Niantic weitere Schritte ein um den Cheatern den Spa√ü am Spiel zu verderben und somit ein faires Spiel f√ľr alle ehrlichen Spieler zu gew√§hrleisten.

So hei√üt es laut Niantic, dass Pok√©mon, welche mit Hilfe von Drittanbietern (also z.B. Livemaps) gefangen wurden, ab heute mit einem Strich im Inventar gekennzeichnet werden. Man k√∂nnte also somit schon mal sehr leicht pr√ľfen, ob jemand ein Pok√©mon legal gefangen hat oder nicht. Doch der Spa√ü nimmt kein Ende.

Diese gekennzeichneten Pok√©mon sind zwar laut Niantic nicht explizit vom Kampf in Arenen ausgeschlossen, aber Niantic hat darauf hingedeutet, dass diese Pok√©mon sich “nicht wie erwartet” verhalten werden. Es w√§re also m√∂glich, dass diese Pok√©mon in einer Arena keinen Widerstand leisten und sich ganz leicht besiegen lassen, oder deren WP auf 0 sinkt, oder √Ąhnliches, was diese Pok√©mon nutzlos macht und somit den Cheatern auch jegliche Gr√ľnde nimmt seltene Pok√©mon mit Hilfe von Livemaps zu fangen.

Insofern können Cheater sich keinen Vorteil mehr verschaffen, da sie auf die restlichen Pokémon angewiesen sind, die auf herkömmliche Weise gefangen wurden.

Es scheint jedoch so zu sein, dass zumindest r√ľckwirkend keine solchen Einschr√§nkungen f√ľr Spieler entstehen. Berichten von anonymen Map-Nutzern zufolge wissen wir, dass sie seit dem Update keine derartigen Striche auf ihren Pok√©mon vorgefunden haben. Ob letztendlich doch noch eine R√ľckwirkende Sperrung mancher Pok√©mon auf Map-Nutzer zukommt ist ungewiss, jedoch in unseren Augen wenig wahrscheinlich. ¬†

Verhalten von markierten Pokémon

Wir haben inzwischen herausgefunden was Niantic mit “merkw√ľrdigem Verhalten” meinte, was in den Patchnotes der letzten Version zu lesen war. Den ersten Tests nach sind die Pok√©mon nicht im Stande Spezialattacken einzusetzen. Sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung greifen diese Pok√©mon nur mit Ihrer “Quick Attack” also der einfachen, schnellen Attacke an, nicht aber mit Ihrem Spezialangriff. Das macht diese Pok√©mon sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung nutzlos.

Gefällt mir
0%
Nice
0%
Interessant
0%
Naja
0%
Oha..
0%
Nicht cool
0%
Traurig
0%
F*ck
0%
√úber den Autor
Stv. Projektleiter
Bekennendes Kellerkind. Wundert sich st√§ndig, warum er in diesem "Drau√üen" ist und nicht drinnen, wie fr√ľher. Pok√©monfan der ersten Stunde. Film- und Serienjunkie.

You must log in to post a comment