Aktuelle Situation in Harry Potter – Wizards Unite

Nach der überraschenden Verkündigung über das Aus von Harry Potter – Wizards Unite vor einem Monat sind die Gemüter der Spieler/innen gespalten. Einige sind glücklich darüber, sich nicht mehr mit dem verbuggten Spiel herumschlagen zu müssten, andere wiederum sind traurig darüber und können nicht verstehen, wieso Niantic zu diesem drastischen Schritt greifen musste. Für die letzten Monate Spielzeit haben sich Niantic/WB Games trotzdem noch einige Änderungen und Neuerungen für uns einfallen lassen, um das Spiel so schön wie möglich enden zu lassen. Was das zu bedeuten hat und was uns erwarten wird, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Piertotum Locomotor - Eine Petition soll Harry Potter: Wizards Unite vor dem Ende bewahren 1
Harry Potter – Wizards Unite : Ein geliebtes Spiel geht bald zu Ende.

Eckdaten

Zunächst geben wir euch einige Daten bekannt, die für den ein oder anderen wichtig sein könnten:

  • 31. Januar 2022: An diesem Tag wird Harry Potter- Wizards Unite offiziell beendet und auch nicht mehr spielbar sein. Ebenso werdet ihr das Spiel, nachdem die Server abgestellt wurden, nicht mehr öffnen können, selbst nicht, um eure Ministeriumsausweise und Register etc. noch einmal anschauen zu können. Wer dies also später noch möchte, sollte sich Screenshots und Videos anlegen und in einem Ordner speichern.
  • 6. Dezember 2021: Das ist der Tag, an dem das Spiel aus dem App- und Playstore sowie dem Galaxy Store entfernt wird. Falls ihr dem Spiel also für die letzten paar Monate noch einmal Tribut zollen wollt, habt ihr nur noch bis dahin Zeit, das Spiel noch einmal herunterzuladen. Ebenso wird der InApp-Store ab diesem Tag nicht mehr verfügbar sein, sodass ihr keine InApp-Einkäufe mehr tätigen könnt.
  • 15. Januar 2022: Bis zu diesem Datum habt ihr die Möglichkeit, beim Kundendienst eure gespeicherten Daten abzufragen und zu erhalten.

Änderungen in Harry Potter – Wizards Unite

Geplante Änderungen

Um den Spielern ein noch möglichst großartiges Spielerlebnis bis zur Schließung von Harry Potter – Wizards Unite zu ermöglichen, haben die Entwickler einige Änderungen geplant und vorgenommen, die seit dem 2. November 2021 in Kraft getreten sind:

  • Die Belohnungen der Tagesaufgaben sind erhöht. Für Werbevideos erhält man nur noch Goldmünzen, statt 20 erhält man 40 Energie, sobald man einen Portkey oder eine Zutat aufliest, etc.
  • Die Brauzeit aller Tränke ist um 50% reduziert. Solltet ihr zusätzlich erfolgreich die Meisteranmerkungen zur Brauzeitreduzierung anwenden, erhaltet ihr nochmals eine Brauzeitreduzierung um 50%. Macht im Ganzen also 75% weniger Brauzeit! Wer die Meisteranmerkungen zur Brauzeitreduzierung noch nicht kennt, kann gerne mal in unseren Guide hineinschauen. Hier geht es lang.
  • Bei der Verwendung des Baruffios Gehirnelixieres erhalten alle Spieler/innen nicht nur doppelte Erfahrungspunkte, sondern bis Ende des Spiels dreifache Punkte. So solltet ihr einige Level schaffen können, bis das Spiel endet. Vielleicht erreicht ihr sogar noch das Maximum: Level 60. Für Level 60 Spieler/innen ist dieses Feature jedoch sinnlos.
  • Das tägliche Limit, Geschenke zu erhalten als auch zu versenden, soll aufgehoben werden.
  • Zauberenergie erscheint noch öfter auf der Karte.
  • Ebenso wie die Zauberenergie erscheinen nun auch sämtliche Zutaten auf der Karte. Nicht nur die, die wir gewöhnt sind, sondern auch die, die es sonst ausschließlich in Portkeys oder als Eventbelohnungen gegeben hat wie Einhornhaare, Drachenklauenpulver oder Erumpenthörner.
  • Im Zuge des Abschiedes sollen auch die 1920er Portkeys öfter auf der Karte zu finden sein und deren Belohnungen verdoppelt werden.

Tatsächliche Lage

Die Änderungen, die die Entwickler vorgenommen haben, klingen natürlich nicht schlecht, jedoch gibt es einige Probleme, die damit einhergegangen sind. Diese sehen wie folgt aus:

  • Die täglich zu erhaltenen und versendbaren Geschenke sind nach wie vor auf 20 bzw. 200 limitiert.
  • Durch den Boost an zu findenden Zutaten auf der Karte wurden die Gießkannen und Samenpakete, die man dringend zum Anpflanzen von Zutaten benötigt, von der Karte entfernt. Hierzu gab es ein großes Entschädigungspaket zum Lucius Malfoy Erzwächter-Event, indem uns von jeder Zutat 20 Samenpakete und zusätzlich 1200 Gießkannen geschenkt wurden.
  • Neben dem Entfernen der Gießkannen und Samenpaketen von der Karte beschweren sich auch viele Spieler/innen, dass seitdem keine Schneeglöckchen mehr auf der Karte zu finden sind. Dies betreffe aber offenbar nicht jeden Spieler/jede Spielerin.
  • Die 1920er Portkeys sind trotz Ankündigung, dass diese öfter erscheinen sollten, bisher nur in dem letztmonatigen geteilten Community-Day und 1920er Event aufgetaucht. In der Zeit davor und danach sind keine aufgetaucht. Das nächste 1920er Event steht jedoch kurz bevor, sodass ihr dort wieder die Möglichkeit habt, Fragmente zu farmen.
  • Statt der bloß verdoppelten Belohnungen in den 1920er Portschatullen erhalten Spieler/innen bei jedem erfolgreich zurückgebrachten Foundable der 1920er Registerseiten immer drei(!) Fragmente. Jedoch gibt es Beschwerden, dass die Droprate der bloß „Portkey-Belohnungen“ Bunty, das Stammbuch der Lestranges und das Maledictus-Poster nach wie vor unterirdisch sei.
  • Die Belohnungen bei Tödlichen Erzwächter-Kämpfen ist enorm hoch. Für eine komplette Kette erhält man 4 Heiltränke, mehrere VgdDK Bücher und ganze 430 Goldmünzen! Diese setzen viele Spieler/innen für Silberschlüssel und das Brauen von Tränken mit fehlenden Zutaten ein. Einige sogar, um die Brauzeit komplett zu überspringen.
  • Es häufen sich Beschwerden über zahlreiche Bugs. U.A. darunter, dass sich die Eventaufgaben im Bildschirm festbeißen, sobald man eine Aufgabe beendet hat und die Belohnungen dieser einsammeln will. Das Spiel muss dann immer neugestartet werden, um wieder spielen zu können, da die Karte nicht sichtbar ist. Alles andere im Spiel ist jedoch noch machbar, bloß Foundables jagen nicht ohne Neustart des Spiels.

Was uns noch erwartet

Die folgenden Events und Änderungen haben die Entwickler für uns noch in petto. Bis zum Ende wird es also noch ein strammes Programm geben.

  • Tödliche Erzwächter-Events zu Bellatrix Lestrange und Voldemort. Das wohl blutrünstigste Paar der Wizarding World in zwei verschiedenen Events. Anders als bei den anderen tödlichen Erzwächtern, sind in der Kette von Lord Voldemort jedoch 4 Gegner vor ihm selbst. Und anstelle eines gefürchteten Erzwächters vor dem tödlichen Erzwächter, enthält Voldemorts Kette alle 4 anderen Tödlichen Erzwächter Barty Crouch Jr., Dolores Umbridge, Lucius Malfoy und Bellatrix Lestrange. Diese Kette wird uns sicher einiges an Tränken und Energie kosten.
  • Jagd nach den Horkruxen: Dieses Event sollte ursprünglich schon zu Halloween dieses Jahr laufen, aber aufgrund der übermäßig vielen Bugs und dem Update 2.19.0 war das Launchen dieses Events angeblich nicht möglich. Dieses soll im Dezember 2021 nun nachgeholt werden. Hierfür wurde sogar eine eigene Registerseite angekündigt. Wir sind gespannt.
  • Die Brillanten Events zum siebten Schuljahr des goldenen Trios. Sie werden den Titel „Der Kampf um das Geheimhaltungstatut“ tragen, was auf eine große Spannung hinweist.
  • Zusätzlich zu den bereits genannten Events soll es über die Feiertage zum Ende des Jahres ebenfalls Events geben. Ob es, wie in den letzten zwei Jahren, die üblichen „12 Aufgaben von Weihnachten“ werden, bleibt jedoch offen.
  • Für den letzten Monat, Januar, sind noch keine konkreten Infos da. Es wird lediglich verlautet, dass über bevorstehende Events und Spieleänderungen informiert werde.
  • Eine Änderung haben die Entwickler bereits angekündigt. Sie wollen ein „social feature“ einbauen, das es uns Spielern/Spielerinnen ermöglicht, in-game mit den Spielern/Spielerinnen aus unserer Freundesliste zu kommunizieren. Wieso sie das gegen Ende noch einfügen, ist fraglich. Schließlich ist der Nutzen dieses Feature für ein eh bald endendes Spiel nicht klar. Es wird vermutet, dass dieses Feature in Wizards Unite eingesetzt werde, um es für andere von Niantic betriebene Spiele zu testen. Andere hoffen jedoch, dass die Umsetzung neuer Inhalte eventuell doch auf ein Fortbestehen des Spiels hindeuten könnte. Jedoch sollte sich niemand zu große Hoffnungen machen. Schließlich ist Harry Potter – Wizards Unite nicht das erste Spiel, das Niantic wieder aufgibt. Des Weiteren fliegen Spieler/innen ohne Grund aus Tödlichen Erzwächter-Begegnungen raus. Meistens liegt es an der fälschlich voll angezeigten Maxima-Leiste, aber es geschieht auch völlig grundlos, dass man ohne Belohnungen einfach wieder auf der Karte landet.

Forderungen der Spieler/innen

Dass das Spiel enden wird, ist inzwischen vermutlich jedem klar. Trotz der Änderungen, die im Spiel vorgenommen wurden, oder vielleicht gerade deshalb, haben Spieler/innen auch einige Forderungen an das Team von Harry Potter – Wizards Unite gestellt:

  • KEINE LIMITS! Das ist eine der Forderungen, die die Spieler/innen erheben. Sie fordern das Aufbrechen der Grenzen von Energiekapazitäten, Verliesgrößen, etc. ebenso wie die tatsächliche Umsetzung der limitfreien Geschenke. Sie möchten keine Benachrichtigungen mehr erhalten, dass sie keine weitere Energie oder Tränke mehr aufsammeln können, nur weil das Verlies voll ist. Wozu diese Beschränkungen, wenn das Spiel eh bald enden wird?
  • Das Portschatullenverlies soll ebenfalls mehr Portschatullen speichern können. Sie konnten die Grenze von 7 damals auf 10 erhöhen, dann sollten 20 doch auch kein Problem darstellen. Das ermöglicht es den Spielern/Spielerinnen immerhin, mehr Portschatullen gleichzeitig freilaufen zu können, um so schneller ihre Ziele erreichen zu können.
  • Erhöhte Spawnraten: Die Karten sollen nur so überfüllt sein mit Spawns aller möglichen Foundables, sodass man eventuell noch fehlende Spuren schneller vollbekommen kann, ohne daran scheitern zu müssen.
  • Garantierte Fragmente in Zauberer-Herausforderungen: Spieler/innen fordern eine garantierte Droprate an Fragmenten in JEDER Kammer in Zauberer-Herausforderungen, nicht erst ab Waldkammer IV.

Fazit

Die Gemüter der Spieler/innen sind stark erhitzt. Zwar sind sie froh, dass der AdventureSync wieder funktioniert, jedoch reihen sich zahlreiche neue Bugs an, die den Spielfluss stören. Aber auch viele alte Bugs, wie der Tränke-Bug, sind nach wie vor nicht behoben. Zwar sind die anderen Neuerungen nicht zu verachten, aber durch das baldige Ende hat alles einen bitteren Beigeschmack. Was denkt ihr von dem Ganzen? Erzählt es uns in den Kommentaren oder auf unseren anderen Social Media Kanälen.

Falls ihr übrigens der Meinung seid, dass das Spiel es durchaus wert ist, gerettet zu werden, hat ein Spieler aus der Community eine Petition gestartet. Alle Infos dazu findet ihr in unserem Infoartikel dazu.

Alle News zu Harry Potter: Wizards Unite findet Ihr auch in unserem Telegramkanal. Selbstverständlich halten wir unsere Kanäle werbe- und auch bettel -frei. Keine Spenden, keine Follows auf Instagram oder ähnliches.

Ihr habt keine Lust alleine zu spielen? Ihr sucht Freunde im Spiel oder wollt mit ihnen gemeinsam Kämpfen? Dann schaut mal auf unserem Discord-Server vorbei. Jeder ist Willkommen.

Annika Entner
Annika Entner
25 Jahre junge WU-Spielerin seit erster Stunde, die WU gerne mit langen Gassi-Runden verbindet.
23,032FansGefällt mir
405FollowerFolgen
261FollowerFolgen
819AbonnentenAbonnieren